Autor Nachricht

Foren-Übersicht  ~  Kennenlern-Thread

Thema: Was lest ihr so? Was lest ihr gerade?

chess
Verfasst am: 07.05.2009, 22:28
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beiträge: 507
Gerade ausgelesen: From a Buick 8 vom King
Hab mal geschaut wann ich gepostet hatte, dass ich es angefangen hab... am 17.07.08^^
Naja, hab dazwischen ne längere Pause eingelegt. Hab aber letztens erstaunlicher Weise sehr schnell wieder reingefunden. Könnte daran liegen, dass nicht wirklich viel passiert.
Ein eher schwächeres King-Buch. Nicht schlecht, aber auch nicht richtig gut.
RockyHorror
Verfasst am: 08.05.2009, 11:03
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beiträge: 252 Wohnort: RuhrP.O.T.T.
wow, fast ein jahr für ein buch. Ich glaube, das habe ich auch schon hingekriegt, hehe. Aber ich hol mir ja meist die Bücher aus der Bibliothek, da kann ich die ja nicht ein Jahr lang studieren haha. Aber kommt auch vor, dass ich Bücher an einem Tag lese, aber die ham dann auch nur so 150-200 Seiten.
Ich weiß gar nicht was ich die letzte Zeit so gelesen habe, ich glaube nichts. Ich war auch nicht so wirklich in Lesestimmung, oder wie sagt man? Ja egal. hahaha
Gloimann
Verfasst am: 08.05.2009, 23:02
Anmeldedatum: 04.09.2006 Beiträge: 501 Wohnort: Pinneberg
scheiße, chess, das erinnert mich daran, dass ich seit einem jahr oder so dark tower kein bisschen weitergelesen hab. mist fuck.
ohyeah
Verfasst am: 12.02.2010, 00:57
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beiträge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Axolotl Roadkill: "Alles nur geklaut?"


Zitat:

* “Ich liege als klar zu erkennendes Opfer mit blutendem Hinterkopf auf dem Bauch und genieße den Zustand der totalen Verantwortungslosigkeit.”
* “Hör endlich auf damit, diese pseudonaiven, pseudokleinkindlichen Aussagesätze aus dem Gehege deiner Zähne zu entlassen.”
* “Niedlich ist Silber, Sadismus ist Gold”
* “Ich hingegen erfreue mich an der von mir perfekt dargestellten Attitüde des arroganten Arschkindes, das mit seiner versnobten Kaputtheit kokettiert und die Kaputtheit seines Umfelds gleich mit entlarvt.”
* “Hätte man dich und mich nicht bei unseren Müttern lassen dürfen? (…) Das schmeckt nach Scheiße, Metall, das schmeckt bitter und das schmeckt definitiv nicht nach Trost, aber vielleicht schmeckt es nach Sinn, in diesem allgemeinen Dahinschimmeln.”
* “Ich habe Sandkuchen grundsätzlich nur dann gebaut, wenn die Möglichkeit in der Luft lag, wenigstens einen mit Kühltasche und Eistee ausgestatteten Erwachsenen auf der gegenüberliegenden Spielplatzbank davon zu begeistern. Genau dieser Impuls ist eigentlich das Einzige, was übrig geblieben ist aus ‘meiner schweren Kindheit’”.
* “Heroin ist keiner dieser diffuse Versprechungen abliefernden Zugänge zum menschlichen Leben, sondern die einzige Möglichkeit das Wort “Leben” als das zu entziffern, was es ist: gar nichts.”

Quelle


http://www.youtube.com/watch?v=SYBYlk_2jtg

http://www.youtube.com/watch?v=ShCxAXLBfHk

Wenn da nicht diese Neider wären ... Rolling Eyes

Helene Hegemann beraubt ihre Freunde schonungslos

Schrott. Einfach Schrott. Purer Schrott

"Om" Musik


------ [Edit] ------


Trailer: STROBO-Lesung 3.09.2009, München by Deef Pirmasens

http://vimeo.com/gefuehlskonserve

http://twitter.com/DeeF

Ein Gespräch mit Deef Pirmasens über Helene Hegemann und einer Entschuldigung.

Und noch was ...

Zitat:
http://www.myspace.com/strobobuch

Airen, geboren 1981, aufgewachsen in Bayern, Abitur 2001, Bachelor of International Business Administration 2006, absolvierte nach dem Studium ein Praktikum in einer Unternehmensberatung in Berlin. Nach zwei Jahren in Mexiko lebt und arbeitet er heute wieder in Berlin. Seit 2004 veröffentlicht er regelmäßig Texte auf airen.wordpress.com.


Ich habe durch Harald Schmidt drei Menschen getroffen, mit denen ich heute meinen Geburtstag feiern werde. So ganz im Stillen, gedankenlos und alleine. Happy Birthday, ohyeah Teufel
JaRaDa
Verfasst am: 20.02.2010, 21:26
Moderator Anmeldedatum: 14.07.2006 Beiträge: 1173 Wohnort: Kaltenkirchen
Alles gute nachträglich, ohyeah! Wie alt bist du denn geworden? Wink
ohyeah
Verfasst am: 21.02.2010, 05:14
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beiträge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Jo danke!

Würde uns nicht gelegentlich der Perso oder die Geburtsurkunde
nen Tipp geben - keiner wüßte wie alt er ist.

Scheiß auf das Alter ...

Ich fühl mich mindestens "doppelt" so alt.

Zum Abschied die aktuelle Nr. 2 der Spiegel und Focus Bestsellerliste lesen

Hahaha Very Happy

http://rapidshare.com/files/353584447/HHAR.pdf Wink
ohyeah
Verfasst am: 24.02.2010, 00:26
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beiträge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
Comic-Auktion

Eine Million Dollar für ersten "Superman"

Der heilige Gral der Comics: Titeldetail von "Action Comics No. 1" mit Debütant



Zitat:
Ist es ein Vogel? Ist es ein Flugzeug? Nein, es ist das teuerste Comic-Heft aller Zeiten. Für eine Million Dollar wurde die erste Ausgabe von "Action Comics" aus dem Jahr 1938 versteigert, in dem Superman seinen Debütauftritt hatte.

New York - Ganze zehn Cent kostete der erste Superman-Comic im Jahr 1938 - für eine seltene Ausgabe des Hefts hat ein Liebhaber jetzt bei einer Auktion den Rekordpreis von einer Million Dollar hingeblättert. Das ist rund dreimal so viel wie der bisherige Rekord für ein Comic-Heft. "Action Comics No. 1" zeigt auf dem Cover Superman, wie er ein Auto hochhebt, und gilt als "Heiliger Gral" der Comics. Es wird vermutet, dass es weltweit nur noch etwa hundert Exemplare der Ausgabe gibt.

Bei der Internetauktion von ComicConnect.com am Montag wollten sowohl Käufer als auch Verkäufer anonym bleiben. Der bisherige "offizielle" Höchstpreis für ein Comic-Heft lag bei 317.000 Dollar - ebenfalls eine Ausgabe der ersten "Action Comics", die im März 2009 versteigert wurde. Der frühere Eigentümer hatte das Heft Anfang der fünfziger Jahre in einem Secondhand-Buchladen entdeckt und für 35 Cent gekauft. Im privaten Rahmen wechselten Exemplare allerdings auch schon für bis zu 450.000 Dollar den Besitzer, sagte Mark Zaid von der Comic Book Collecting Association. Die am Montag verkaufte Superman-Erstauflage erzielte auch deshalb einen weit höheren Preis, weil er besonders gut erhalten ist. Auf einer Skala bis 10 wurde er mit 8 bewertet - laut ComicConnect erhielten nur zwei von allen noch erhaltenen Exemplaren eine so gute Einschätzung.

Die versteigerte Ausgabe sei für mehr als 15 Jahre Teil einer privaten Sammlung gewesen, hieß es bei ComicConnect.com. Stephen Fishler, Miteigentümer der Auktions-Website, erklärte, der Verkäufer sei ein bekannter New Yorker. Der Käufer hatte demnach bereits früher eine Ausgabe von "Action Comics No.1" erworben, allerdings sei das Exemplar in einem schlechteren Zustand gewesen. Die Auktion am Montag bezeichnete Fishler als "Meilenstein". Es sei atemberaubend, "die Begriffe 'Comic-Heft' und 'eine Million Dollar' im gleichen Satz zu gebrauchen", sagte Fishler. Ob das Heft den gigantischen Preis wert sei? "Absolut. So etwas ist einmalig", wurde er bei ComicConnect.com zitiert.

Vincent Zurzolo, ebenfalls Miteigentümer von ComicConnect, sieht in dem Rekordergebnis der Superman-Auktion einen Zusammenhang zur Finanzkrise. Der Website Comicbook.com sagte er, Comics würden zunehmend zu Anlageobjekten: "Mit den Banken verdienen die Leute kein Geld mehr, Immobilien sind unsicher und die Börse ist wie ein Roulettespiel. Bei Comic-Heften sind die Anleger zuversichtlicher."

feb/apn


http://xroads.virginia.edu/~UG02/yeung/actioncomics/cover.html

Zitat:
Donnie: Ich war einmal im Knast. Ich hab nur… ich…so’n Haus hab ich angezündet, es stand vollkommen leer, ich wurde in der Schule ein Jahr zurückversetzt und krieg den Führerschein erst mit 21. Aber ich bin darüber hinweg. Ich… male und… schreibe. Ich will Schriftsteller werden. Oder Maler. Ich weiß noch nicht, vielleicht beides. Ich schreib’n Buch und zeichne auch die Bilder. Vielleicht verstehen mich die Menschen dann und es ändert sich was.

Gretchen: Donnie Darko…, was soll das eigentlich für ein Name sein? Klingt wie’n Superheld oder so was.

Donnie: Wer sagt, dass ich keiner bin?

Quelle

"Donnie Darko Superman"


Ich bin auch so ein Superheld: Hatte 10 Monate den Generalschlüssel von ner Schule und was soll ich sagen:

"Sie ist in der Zeit weder abgesoffen noch abgebrannt."

ohyeah war nochmal gnädig und macht jetzt erst mal ein paar Jahre "Urlaub" und genießt seine Freiheit von allem.

Wer mich besuchen will, kann ja mal auf einem meiner beiden Heimatplaneten (Krypton oder K-Pax) vorbeischauen.

Hahaha Very Happy
jakesblueyes
Verfasst am: 01.03.2010, 05:51
Anmeldedatum: 27.04.2009 Beiträge: 101
the vampire diaries, weil cih es zu weihnachten bekommen habe und nun erst angefangen habe^^ lol
RockyHorror
Verfasst am: 05.11.2010, 15:50
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beiträge: 252 Wohnort: RuhrP.O.T.T.
"Hunger" von Knut Hamsun, ziemlich genial geschriebene Geschichte. Sehr hungrig, hehe.
"Der letzte Tag eines Verurteilten" von Victor Hugo. Wow. Wie krass ist das eigentlich. Erinnerte mich auch ein bisschen an "Der Fremde" von Camus, aber nur entfernt, hehe. Victor Hugo scheint auch eine ziemlich coole Sau gewesen zu sein. Leider hatten sie nur das in der Bibliothek von ihm.

=edit=

Dostojewskis "Der Spieler", das fand ich ziemlich gut, das hatte was. Wie er das Roulette andauernd beschreibt, kann man echt noch was bei lernen, hehe. Und noch einen Dostojewski: endlich "Schuld und Sühne" gelesen...das ist ja mal der krasseste Wahnsinn überhaupt, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Das ist wirklich unglaublich gut geschrieben. So viele schöne, traurige, wahnsinnige, kranke Szenen und Dialoge. Das hat mich wirklich fasziniert. Mit Raskolnikow zusammen durch Petersburg irren, während er seinen Verstand verliert, das hat was.
Dann nach langer Zeit fiel mir aus meinem Bücherregal wieder "Der Ekel" in die Hände, von Jean-Paul Sartre. Bücher nach langer Zeit wieder zu lesen ist manchmal seltsam. Ich hatte so viele gute Stellen vergessen. Zu Recht noch immer eines meiner lieblings Bücher.
Als nächstes wohl noch mal "Mysterien" von Knut Hamsun, weil Knut Hamsun so einen coolen Schreibstil hat.

=edit=

nach dem ich lange nichts gelesen hatte, weil ich einfach nicht in der Stimmung war, habe ich die letzte Zeit jetzt doch wieder paar Bücher gelesen, zum einen nochmals "Schuld und Sühne" verschlungen, das ist einfach zu krass und zu genial dieses Buch. Na ja, dachte ich mir dann also, geb ich den Russischen Klassikern mal ne Chance, also neben Dostojewski habe ich mir also Alexander Puschkins "Eugen Onegin" ausgeliehen und...wow, das ist ja mal lustig geschrieben, obwohl ja eigentlich eine traurige Geschichte, aber der Erzähler mischt sich immer mit lustigen Kommentaren ein, hat was. Auch mal was anderes einen Roman komplett in Versen zu schreiben, also mir gefiel es, ist aber wohl Geschmackssache. Und jetzt bin ich wieder bei Dostojewski gelandet, nachdem ich "Arme Leute" gelesen hatte, fiel mir dann ein Buch mit mehreren seiner Geschichten in die Hände, "Der Doppelgänger" im Moment und noch ein anderes mit Erzählungen von Puschkin, weil der Prosamäßig wohl auch top sein soll. Vielleicht schaffe ich es irgendwann das ganze auch mal im Original zu lesen, hahaha.
chess
Verfasst am: 07.11.2010, 20:56
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beiträge: 507
Gerade lese ich zum einen für mein Studium "Was bedeutet das alles?" von Thomas Nagel (sehr schöne Denkanstöße und kostet nichts!!) und zum anderen "So schön wie hier kanns im Himmel gar nicht sein" von Christoph Schlingensief (sehr traurig aber auch gut!).
RockyHorror
Verfasst am: 09.11.2010, 05:44
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beiträge: 252 Wohnort: RuhrP.O.T.T.
@chess: das Buch "Was bedeutet das alles?" von Thomas Nagel hatte ich mir glaube ich letztes Jahr mal gekauft, aber irgendwie nicht zuende gelesen, weil so langweilig glaube ich. hehe. Jetzt gerade frage ich mich, was mit diesem Buch passiert ist, weil ich mich nicht erinnern kann was ich damit gemacht habe, denn in mein Bücherregal wurde es nicht aufgenommen, haha. Manchen Büchern muss man eine zweite Chance geben, wenn ich es also finde, werde ich noch mal rein schauen.
chess
Verfasst am: 09.11.2010, 21:41
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beiträge: 507
@RockyHorror:
Also ich kann nich sagen, dass es langweilig ist. Es gibt nur keine Antworten, sondern nur Denkanstöße und die richtigen Fachbegriffe. Ich finde es sehr interessant. Und dick ist es auch nicht^^ - sollte man schnell durchgelesen haben.

Ich habe mir jetzt auch noch "Philosophy: The Basics" von Nigel Waburton gekauft, wo in ähnlicher Weise auf noch mehr Bereiche eingegangen wird. Ist zwar auf Englisch, er schreibt aber sehr klar und gut verständlich.
RockyHorror
Verfasst am: 10.11.2010, 11:16
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beiträge: 252 Wohnort: RuhrP.O.T.T.
stimmt schon, es gibt wirklich gute Philosophiebücher, vielleicht auch nur weil Philosophie cool ist, hehe. Ich hab ne Zeit lang viel von diesen einfachen, irgendwie irgendwas erklärenden Philosophiebüchern gelesen, die so einen Überblick verschaffen, was es an philosophischen Richtungen gibt oder so. Na ja, mit Sartre und Camus bin ich dann am Existenzialismus und am Absurden hängen geblieben und von da aus kommt man zu all dem anderen Zeug, hahaha.
RockyHorror
Verfasst am: 24.01.2011, 14:50
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beiträge: 252 Wohnort: RuhrP.O.T.T.
Eine Freundin empfahl mir, aus jetzt zu weitschweifigen Gründen (hey, weitschweifig...das klingt richtig cool, hehe), mal Sherlock Holmes zu lesen. Ich also im Buchladen zufällig rumgeguckt und da viel mir ihre Empfehlung wieder ein und - mal zwischen durch gefragt, wieso sind englische Bücher eigentlich billiger als die deutschen? aber egal - ja, habe ich mir halt mal "The Adventures of Sherlock Holmes" besorgt und ja, gefällt mir. Kann man gut so zwischen durch lesen. Ein netter Charakter, vielleicht auch weil er durchaus berechtigt an Dr. House erinnert, hehe.
freako
Verfasst am: 05.03.2011, 11:31
Anmeldedatum: 05.03.2011 Beiträge: 11
Ich lese gerade Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Der Film hat mir richtig gut gefallen, deshalb lese Ich jetzt auch :)

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nächstes Thema anzeigen: Der "Hier kann ich posten, was ich will" - Thread
Vorheriges Thema anzeigen: Der Vorstellthread!
Seite 6 von 7
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.