Autor Nachricht

Foren-Übersicht  ~  Andere Filme von dem Kaliber

Thema: Mullholland Drive

Voltaireswho
Verfasst am: 28.10.2006, 20:39
Anmeldedatum: 18.07.2006 Beiträge: 6
Für Lynch steht nicht die Geschichte im Vordergund, eher die Ästhetik der Bilder. Er studierte Kunst und ist demnach Maler. Das Medium Film ist seine Leinwand. Hinter Lynchs Filmen steckt durchaus jede Menge Aussage, in einer Szene meist mehr als in einem ganzen Film eines anderen Regisseurs. Nur hat diese nicht Priorität sondern steht an zweiter Stelle, was wie gesagt nicht heißt, dass diese banal ist, ganz im Gegenteil.

Bei Kunst ist nunmal rein die eigene Intepretation von Bedeutung, David Lynch präsntiert dir des Rätsels Lösung nicht auf einem Silbertablett, sonder dem ersten Anschein nach garnicht. Achtet man allerdings auf die Detaills und bestimmte Motive (wei bereits weiter oben erwähnt, bedeuten sie in den meisten seiner Werke dasselbe), die von ihm meisterhaft in Szene gesetzt, und denkt kryptisch - ist man leider wieder genau dort, wie man sich am Anfang befand. Bei der eigenen Interpretation.
Lynch selbst sieht oftmals erst beim Cutting den vermeintlichen Sinn einer Szene, er sagt "Das könnte ich wirklich damit gemeint haben!!!" (Siehe "Twin Peaks Season 1 Special Disc).
Am besten lässt man Mullholland Drive auf sich wirken, saugt die unheilschwagnere Atmosphäre und die unweigerlichen Horror in sich auf und zieht dann eventuell schlüssige Schlussfolgerung. Wie soll man einen Film ganz verstehen, wenn der Regisseur selbst dazu nicht im Stande ist?

Achja, "INLAND EMPIRE" läuft in absehbarer Zeit in den deutschsprachigen Kinos an - ich freu mich wie ein Schnitzel. Der erst Lynch Film im Kino!
Dan
Verfasst am: 29.10.2006, 14:51
Anmeldedatum: 06.08.2006 Beiträge: 370
Ich glaub im Jänner ist es soweit Wink

und ich denke schon, dass Lynch ganz genau weiß, was für eine Story er da erzählen wird, mit welchen Mitteln, usw.
sonst könnte er keinen Film drehen...

nur das er eben seine Arbeit nicht erklären will, kann, mag - dass ist eben Lynch Very Happy
MadWorld
Verfasst am: 06.05.2007, 09:43
Anmeldedatum: 05.05.2007 Beiträge: 21
Mulholland Dr. ist illegal auf Youtube zu sehen. Rolling Eyes Aber ich denke ich vermiete den Film einfach.

Bei IMDb wird MD mit 7.9/10 äusserst empfohlen: Klick
ohyeah
Verfasst am: 06.05.2007, 10:27
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beiträge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
Mulholland Dr. ist illegal auf Youtube zu sehen. Aber ich denke ich vermiete den Film einfach.


@MadWorld: Nichts im Leben ist legal - und wenn nicht heute, dann morgen! Confused Sad Wink

Wenn Du den Film "vermietest" (für Geld an andere ausleihst) dann machst Du Dich aber wirklich straftbar Rolling Eyes Wink

In Deutschland "leiht man sich den aus ... dann ist man auf der sicheren Seite" Rolling Eyes


Zitat:
Ansonsten ist das Meiste klar.


Keep smiling,
ohyeah Very Happy

Ist nicht böse gemeint und Deine Postings finde ich echt klasse!

Very Happy Very Happy Very Happy *freu mich* Very Happy Very Happy Very Happy
MadWorld
Verfasst am: 06.05.2007, 10:43
Anmeldedatum: 05.05.2007 Beiträge: 21
Ich meinte ausleihen. ^^ Woops.
Oh Dae-Su
Verfasst am: 30.09.2007, 20:24
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
Morgen 20.40Uhr auf Arte
Very Happy
Gloimann
Verfasst am: 01.10.2007, 14:36
Anmeldedatum: 04.09.2006 Beiträge: 501 Wohnort: Pinneberg
Yeeha, endlich!
ohyeah
Verfasst am: 02.10.2007, 15:00
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beiträge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
Yeeha, endlich!


@Gloimann:

Bin auf deine Interpretation gespannt
... oder musst du den erst nochmal angucken?

lg, mb, ohyeah Wink

Kleiner Tipp ... nimm die Hilfen die du bei wiki findest,
dann wirds einfacher :P
Gloimann
Verfasst am: 02.10.2007, 19:00
Anmeldedatum: 04.09.2006 Beiträge: 501 Wohnort: Pinneberg
Ich hab das "morgen auf arte" irgendwie falsch verstanden und gedacht er kam gestern. deshalb verpasst. könnte mir in den arsch beißen. vll lass ich mir die rippen und die wirbelsäule entfernen dann kann ich das.
Dannie Darko
Verfasst am: 02.10.2007, 21:18
Anmeldedatum: 08.10.2006 Beiträge: 303 Wohnort: Heide
er kam gestern.. Confused
Gloimann
Verfasst am: 02.10.2007, 22:39
Anmeldedatum: 04.09.2006 Beiträge: 501 Wohnort: Pinneberg
jo danke jetzt weiß ichs auch...
Gloimann
Verfasst am: 14.11.2008, 23:17
Anmeldedatum: 04.09.2006 Beiträge: 501 Wohnort: Pinneberg
Hab ihn jetzt endlich mal GANZ gesehen, kein bisschen verstanden und bin verstört.

Die Regeln besagen ja, dass ich in ca 3 Stunden Ansätze einer Erkenntnis haben könnte.
Bin mal gespannt.

Zumindest bin ich diesmal nicht eingeschlafen ...
Vallen12
Verfasst am: 02.10.2010, 01:40
Anmeldedatum: 02.10.2010 Beiträge: 1
Dieser Film ist der absolute Wahnsinn und es ist meiner Meinung nach so gut wie unmöglich diesen Film richtig zu deuten. Wer behauptet der erste Teil sei nur ein Traum liegt aber völlig daneben! Da machen doch viel zu viele Sachen keinen Sinn: Warum trägt Rita auf einmal eine blonde Perrücke? Was hat es mit der toten Frau im Bett auf sich? Was ist mit der blauen Box? Was hat die Aussage "Alles is nur auf Band" zu bedeuten? Diese und noch viele weitere Fragen kann die Traum-Theroie nicht beantworten. Aber es gibt eine Lösung, lest euch den "Determinismus in David Lynchs Mulholland Drive" durch (einfach danach Googlen). Zusammengefasst und so wie ich es verstanden habe ist der Film wie folgt zu Interpretieren: Es gibt ein festes Drehbuch für unsere Welt, alles ist vorbestimmt. Das große Drehbuch in Mulholland Drive beinhaltet 2 Frauen, die eine Blond und die andere Brünett, sie verlieben sich und sind beide im Filmgeschäft tätig. Die Blonde Frau wird eifersüchtig, bringt die andere um und stirbt danach selbst. Die geschichte wiederholt sich anschließend nur mit anderen "Schauspielern" aber alles geschieht erneut so wie es im Drehbuch geschrieben steht. Wieder und Wieder Aber es passiert ein Unfall, in einem Fall überlebt durch einen Zufall die Brünett-Haarige Frau, obwohl sie laut Drehbuch sterben sollte. Die Scene vor beginn des Films, in der laut Traum-Theorie die Blonde Frau (Diane) einschläft ist in wirklich keit ihre Todescene, die blondhaarige Frau stirbt, genauso wie die Brünette sterben sollte (So ist immer das ende der Geschichte), aber sie tut es nicht wie gesagt, wegen eines Autunfalls, bei dem ihre Mörder umkommen. Betty kommt in der Stadt an, sie übernimmt bereits die neue Rolle der Blondhaarigen frau, die Geschichte fängt von vorne an. Aber sie trifft auf die Brünett Haarige frau die aus der vorherigen geschichte überlebt hat die beiden hegen große zuneigung zeinander, so wie es immer in der geschichte ist, nur dass die Brünette-Haarige (Rita) eben aus dem vorherigen "Film" stammt. Als die beiden die Leiche der Blondhaarigen frau finden (der "vorgängerin" von Betty) wird ihnen klar was los ist, und die Brünett-Haarige (Rita) versucht durch eine blonde Perrücke ihrem Schicksal zu entkommen. Als die beiden Frauen in einem Theater sind wird ihnen klar, dass alles sich immer wiederholt und es keinen Ausweg gibt. Die Geschichte bleibt die gleiche wenn die beiden Frauen sterben fängt alles wieder von vorne an. Die Blaue Box ist der Ausgang aus der welt ins jenseits. Die Blond-Haarige Frau (Betty) gibt ihren Ausgang der Brünett-Haarigen Frau aus dem vorherigen Film, weil sie weis, dass sie eigentlich schon diese Welt ins Jenseits verlassen hätte müssen. Damit vergibt Betty ihre Rolle, sie hat keinen Ausgang mehr sie verschwindet einfach aus dem Film. Die Brünett-Haarige (Rita) öffnet die blaue Box und verschwindet ebenfalls, allerdings ins jenseits. Die Geschichte fängt wieder von vorne an, man kann sich nicht gegen das Drehbuch des Schicksal wehren. Dies verdeutlicht auch die geschichte des Regisseurs, der sich gegen seine vorbestimmte Rolle wehrt, die Blond-Haarige frau einzustellen. Dies muss aber geschehen laut dem Drehbuch, denn nur so lernt die BlondHaarige frau (in der neuen Geschichte Diane) die Brünett-Haarige kennen, sie verlieben sich und am Ende sterben beide. Der Regisseur verliert alles als er sich gegen sein Schicksal wehrt und nur wenn er so weiter macht, wie ihm vorherbestimmt kommt alles wieder in Ordnung. Das Schicksal ist also unumgänglich wer sich dagegen wehrt hat keine chance. Der Film beschreibt praktisch einen Unfall in dem Drehbuch des Lebens, im Schicksal: Durch einen unglücklichen Zufall überlebt eine der Frauen, die Brünett-Haarige Rita, obwohl sie sterben sollte. Das alte Ehepaar sind die Boten aus dem Jenseits, die die neuen Rollen in ihren Film bringen (z.B. Betty) und sie auch wieder zurück holen (sie Drängen Betty dazu nach dem Mord an Rita sich selbst umzubringen). Diese Interpretation des Filmes passt perfekt, wer es noch genauer wissen will, sollte die 16 seitige Interpretation von Frank Wittchow lesen (wie oben bereits gesagt), dort erfährt man was es mit den Telefonaten auf sich hat, wer der grässliche Kerl hinter dem Restaurant ist und was der Cowboy für eine Aufgabe hat. Dieser Film ist der mit abstand durchdachteste und gewaltigste Film den ich kenne, der absolute Ober-hammer!! Es macht unglaublich viel Spaß über den Film nachzudenken und alles zusammen zu Fügen.
Oh Dae-Su
Verfasst am: 04.10.2010, 14:13
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
ja interpretieren kann man viel bei dem film, mein lieblings lynch Very Happy
freako
Verfasst am: 06.10.2014, 16:18
Anmeldedatum: 05.03.2011 Beiträge: 11
Hammer Film, leider auch total verwirrend. Am schlimmsten war der Penner am Bistro um der Ecke... seit dem hatte ich ne Zeit lang immer Schiss um Ecken zu gehen vor allem im Dunkeln Very Happy Very Happy

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nächstes Thema anzeigen: Der "zuletzt gesehen" Thread
Vorheriges Thema anzeigen: Coming-of-Age-Filme
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.