Autor Nachricht

Foren-Übersicht  ~  Allgemeines Verständnis / FAQ

Thema: Die Turbine

Skyped
Verfasst am: 30.01.2010, 18:19
Anmeldedatum: 30.01.2010 Beiträge: 5
Ich kann mir eigentlich alles erklären, ausser die sache mit der turbine.

Mein Frage ist, wie kann die turbine am anfang des films in dd´s zimmer stürzen, wenn er sie erst am ende abstürzen lässt?

Egal, wie ich es drehe und wende, ich komme zu keinem befriedigendem ergebnis.

Das TU und ihre pforte in dd´s zimmer entsteht ja einfach, auch ohne turbine. Er lässt sie ja erst, durch die manipulation durch frank abstürzen. Wobei ich mir dann auch wieder die frage stellen, warum frank überhautp als manipulierter toter zurückkehern kann, weil er ja erst durch die manipulation stierbt. Also kann er ja nicht in der zeit zurückreisen, wenn er in der zukunft eigentlich nicht sterben würde. Autsch

Was man im film sieht, ist ja nur das durch Fank manipulierte TU, wenn ich es den richtig verstanden habe.

Naja, wenn ich darüber nachdenke komm ich wie gesagt, zum keinem wirklich ergebnis.

Die Turbine müsste eigentlich vom echten universum in das zimmer des dd aus dem TU stürzen und am ende vom flugzeug aus dem TU ins zimmer vom dd aus em echten universum, damit das alles mit dem artafakt zurückbringen sinn macht, oder? Also warum landet sie überhaupt im TU, wenn sie eigentlich nie abfallen würde.

Hab auch keine ahnung, wie ich mein problem bei der ganze sache genau ausdrücken soll.
Oh Dae-Su
Verfasst am: 30.01.2010, 18:54
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
das is eben das ding mit zeitreisen, die turbine kommt am anfang bereits aus der zukunft, du darfst ja nicht denken das der film der aller erste anfang dieser kette ist, in dem moment wo die turbine abstürzt gibt es ja bereits eine zukunft wo donnie sie zurück geschickt hat....verstehst du was ich mein? denk mal drüber nach Wink
chess
Verfasst am: 31.01.2010, 13:52
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beiträge: 507
So ist`s!
(Hilfreichster Beitrag von "chess" seit 1994 Wink )
Skyped
Verfasst am: 31.01.2010, 14:21
Anmeldedatum: 30.01.2010 Beiträge: 5
Find ich nicht....nur die turbine reist in der zeit, sonst keiner. Für die turbine hab ich eine erklärung, aber für frank nicht.
Oh Dae-Su
Verfasst am: 31.01.2010, 16:51
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
? Confused
Es gibt im Film zwei Charaktere von Frank.

Der normale Frank:
Er ist der Freund von Donnies Schwester. Er bringt Elizabeth kurz vor dem Turbineneinschlag nach Hause, er überfährt Gretchen.

Der manipulierte tote Frank:
Er rettet Donnie vor der Turbine, gibt ihm Anweisungen. Er sitz im Kino neben Gretchen, steht im Bad hinter der Barriere aus Wasser.

Der tote Frank reist in dem Sinne auch in der Zeit aber eben nur innerhalb des parallel Universums und nur Donnie kann ihn sehen.
Skyped
Verfasst am: 31.01.2010, 18:56
Anmeldedatum: 30.01.2010 Beiträge: 5
Man sollte am besten dieses pott nicht lesen.....

So wie es verstanden habe, reist der hasen-frank nicht wirklich durch die zeit, sondern nur quasi seine seele. Im bad zieht man dies ganz gut finde ich, wegen der wasserbarriere, medium wasser usw. .

Im kino siehts dann halt schon anderst aus...obwohl mans halt dann auch nicht so genau nehmen muss oder kann.

Bei der ganzen sache mit durch die zeit reisen und paralleluniversen gehts ja auch nur um die turbine und das sie wieder in die richtige zeit geschickt werden muss und nich darum, dass man selbst durch die zeit reist, so hab ichs zumindest verstanden.

Wenn man jetzt nach dem pott geht, können ja nur die menschen "durch die zeit reisen" oder kontakt zum auserwählten aufnehmen, welche schon mal in diesem paralleluniversum gestorben sind. Folglich muss frank ja schon mal gestorben sein, aber er stirbt ja erst durch diese manipulation.
Oh Dae-Su
Verfasst am: 01.02.2010, 00:42
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
http://www.donnie-darko.de/forum/zeitlogik-t959.html
der erste post von Zanderdan bringst eigentlich perfekt auf den punkt! (Merlinprinzip)

was vieleicht auch noch hilfreich für dich ist:
Zitat:
Großvaterparadoxon
Die Geschichte des so genannten »Großvaterparadoxons« handelt von einem Zeitreisenden, der in die Vergangenheit reist und dort seinen eigenen Vater (oder einen seiner Großväter) erschießt, bevor dieser den Zeitreisenden gezeugt hat. Diese Handlung führt aber dazu, dass der Zeitreisende nie geboren werden kann. Was wiederum bedeutet, dass er auch nicht in die Vergangenheit reisen kann, um seinen Vater zu erschießen - denn er hat ja nie existiert. Der Vater des Zeitreisenden wird also nicht erschossen, so dass er seinen Sohn zeugen kann. Der Zeitreisende kann also doch geboren werden und später in die Vergangenheit reisen, um dort seinen Vater zu erschießen.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nächstes Thema anzeigen: Theoretische Zeichnung der Donnie Darko ereignisse
Vorheriges Thema anzeigen: Zeitschleife
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.