Autor Nachricht

Foren-Übersicht  ~  Interpretationen

Thema: Zum Thema Interpretation

Zeitreisende
Verfasst am: 08.03.2007, 14:26
Anmeldedatum: 08.03.2007 Beiträge: 3 Wohnort: Dorsten
Nach langem recherchieren und sieben Mal Donnie Darko gucken, dachte ich mir, ich bringe mal meine Meinung hier ein. (sollte sowas ähnliches schon im Forum vorhanden sein, bitte ich um entschuldigung)
Es gibt bestimmt eine Menge Interpretationsvorschläge, die richtig sind oder Ansatzweise das wiederspiegeln, was Richard Kelly mit dem Film zum Ausdruck bringen will. Ob es nun wirklich ein "Teenie"-Film sein soll, der die Pubertätsphase eines 16-jährigen Jungen zeigen soll, eine Mischung aus Realität und Science-Fiction ist oder der Film in zwei Phasen aufgeteilt ist (in Realität und Traum) , liegt wohl im Auge des Betrachters. Ich glaube, dass Regisseure wie R. Kelly oder D. Lynch genau das damit bezwecken wollen. Der Film soll keine geradlinige Handlung beinhalten, sondern soll den Zuschauer zum Denken anregen. Man soll darüber diskutieren und den Film so schnell nicht wieder vergessen. Dafür lassen sie dem Zuschauer natürlich Platz zur eigenen Interpretation und genau das ist doch das Geniale an diesen Filmen.
Und wenn man mal die ganzen Interpretationen vergleicht, findet man doch immer wieder parallelen. Also scheinen doch irgendwo alle recht zu haben Wink.

Ich selber sehe in dem Film eine starke Kritik an die Gesellschaft. Die Leute in dieser normalen Kleinstadt spiegeln einfach die Gesellschaft wieder, in der wir uns befinden. In einer "naiven" , oberflächlichen Gesellschaft, in der kein Platz für Menschen ist, die Dinge hinterfragen oder die anders sind, als das Gesellschaftsbild es vorschreibt. (Nehmen wir doch mal einfach die Lehrerin, die stark kritisiert wird, weil sie mit den Schülern ein Buch liest, was in den Augen des "normalen" Amerikaners nur perverse Dinge beinhaltet, obwohl das Buch viel tiefgründiger in den Augen der Lehrerin ist. Oder was ist mit der Szene, nach dem die Schule überflutet wird, wo ein Mädchen das andere fragt "was ist denn Mäusekot" und die andere darauf antwortet "ich glaube das sind die Babys der Mäuse"..noch ein Indiz dafür ist, dass viel mehr Wert auf Unterhaltung gelegt wird, als auf Dinge, die zum Denken anregen..z.B. die Szene "Schulaufführung"...
das "dicke" Mädchen, was einen Ausdruckstanz zeigt, findet keine Zustimmung, ausser von der Lehrerin, die aber durch die Masse ins Abseits gedrückt wird...aber der "Cheerleader"tanz, der einfach nur zur Unterhaltung dient, und nichts tiefgründiges wiederspiegelt, wird hoch angesehen...und gewinnt. Unterhaltung wird goß geschrieben...den Menschen vom Denken ablenken, ob durch Sport oder Entertainment....und es gibt noch so viele Hinweise, die den Rahmen aber sprengen würden)
Und genau solche Menschen, wie Donnie Darko,die dinge hinterfragen, passen nicht in dieses Gesellschaftsbild. Ich glaube nicht, dass er krank ist...es ist einfach die Gesellschaft, die ihn krank aussehen lässt und ihn wahrscheinlich auch krank macht, durch die Pillen. (er fragt z.B. seine Mutter auf seinem Bett, kurz bevor sie wegfliegt, wie es ist, einen kranken Sohn zu haben, und sie antwortet, es ist das schönste, was einer Mutter passieren kann..und genau das wollte Donnie nicht hören..denn es bestätigt nur, das seine Mutter, genau der gleichen auffassung ist, wie alle anderen) Der Hase Frank, der aus der Zukunft kommt, will Donnie zeigen, dass in dieser "mad world" kein Platz für ihn ist. Er zeigt ihm die Dinge, die passieren, wenn die Menschen die Wahrheit erfahren würden, was in ihrer kleinen heilen Welt wirklich passiert (z.B. durch das Aufdecken, des Kinderpronorings bei Cunningham im Hause, wodurch seine Mutter mit den Kindern fliegen muss und stirbt). Ich glaube, dabei ist Frank genauso wie Donnie, eine andere Art von Mensch..nicht der normal "gesellschaftstyp"...(denn wenn man sich den Film genau anschaut, gibt es im Verlauf der Story drei Typen von Frank..einmal der alte Schuikollege von Donnies Eltern, der anders war, und den der Vater von Donnie mit Donnie vergleicht, und der sich "ach komisch" selber umgebracht hat, weil ihn die Gesellschaft dazu gedrängt hat, dann gibt es noch den Frank, wovon Cunningham erzählt, der Opfer seiner eignen Angst wurde...wobei das Wort Angst einfach nur ein anderes Wort für die Menschen ist, die so sind wie Donnie...na und dann natürlich der Hase Frank aus der Zukunft..)
ich glaube, Donnie fragt sich einfach, warum er denn sterben soll, und Frank gibt ihm die Antwort auf diese Frage. Denn durch das Weiterleben von Donnie, verändert sich das Schicksal seiner Nächsten, z.B. Familie oder Freund zum negativen. und da wären wir dann beim Thema Schicksal, was in meinen Augen auch eine wichtige Rolle im Film spielt. Denn je mehr sich Donnie mit der "Philosophie" der Zeitreise befasst, umso "gottesähnlicher" wird er. Er bekommt die Fähigkeit "auf Gottes Kanälen" zu reiten, wie er es auch der Psychaterien versucht klar zu machen. Er kann die einzelnen Schicksalslinien sehen...und seine führt ihn direkt zum Schrank der Eltern mit der Pistole. Und was macht Donnie später? er erschießt Frank mit dieser Pistole..ein Schicksal, was er nicht aufhalten konnte, ausser natürlich, er lässt sich von der Turbine töten. Auch die Lehrerin zeigt ihm sein weiteres Schicksal, denn bevor sie die Schule verlassen muss, kommt Donnie nochmal zu ihr in die Klasse und sieht an der Tafel das Wort Cellar Door...und warum wird nachher seine Freundin überfahren, und Frank dadurch erschossen? weil er, als er an das Haus von der alten Frau kommt in der Halloweennacht, er sich an das Wort Cellar Door erinnert und genau dort hingeht..wo er und seine Freundin überfallen werden und somit das böse Schicksal seinen Lauf nimmt.
nun hat Donnie aber die Fähigkeit erlangt, durch die Zeit zu reisen....(so und ob das nun einfach Science Fiction ist, oder ein Traum, sei dahingestellt) und diese Fähigkeit nutzt er auch, denn damit läuft alles wieder in geregelten Bahnen ab und die Unruhe, die durch seine Person entstanden ist, taucht erst gar nicht auf und die Menschen, die er liebt, können überleben. Und diese Chance nutzt Donnie und geht zurück in die Vergangenheit. Wieso er zum Schluss so lacht, als er im Bett liegt, ist vielleicht desshalb, weil er weiß, was passiert und er keine Angst mehr davor hat, von der Turbine erschlagen zu werden, sondern dies als glücklichen Ausweg sieht, um aus einer Gesellschaft zu entfliehen, die seine Art von Menschen eh nicht akzeptiert.

So das sind dann nun erstmal so meine Gedanken zu diesem Film. Vielleicht hat es ja jemand geschafft, sich meine Version komplett durchzulesen und gibt mal ein Kommentar ab.
Vielen Dank
JaRaDa
Verfasst am: 08.03.2007, 16:29
Moderator Anmeldedatum: 14.07.2006 Beiträge: 1173 Wohnort: Kaltenkirchen
Ich finde deine Interpretation sehr gelungen, es passt alles zusammen. Gefällt mir sehr gut! Smile
Zeitreisende
Verfasst am: 08.03.2007, 16:37
Anmeldedatum: 08.03.2007 Beiträge: 3 Wohnort: Dorsten
na so etwas liest man natürlich gern. danke für dein kommentar
Oh Dae-Su
Verfasst am: 08.03.2007, 19:07
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
Sehr schön geschrieben, weiß zu gefallen.
ohyeah
Verfasst am: 08.03.2007, 19:15
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beiträge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
... wo ein Mädchen das andere fragt "was ist denn Mäusekot" und die andere darauf antwortet "ich glaube das sind die Babys der Mäuse"..
EMILY
Mom said that the boys' locker room
looked like a swimming pool... and
that they found "Fäkalien" everywhere.
SUSIE
Was sind "Fäkalien"? Confused
EMILY
"Mäusebabys". Idea




Nur weil das eine meiner "Lieblingsszenen" ist Wink

... und weil ich mich im ersten Moment echt erschrocken habe Confused

Ich denke mal, ich werde mich mit Kritik, die hier sicherlich
auch angebracht wäre, zurückhalten und einfach nur
"danke" sagen.

Jede Interpretation spiegelt ein wenig von dem wieder
was euch ausmacht - gebt ihr ein wenig von euren
Gedanken preis.

Jeder schaut täglich Nachrichten und jeder denk sich
bestimmt irgend etwas dabei!?
Ich würde gerne mal wissen, was die anderen darüber denken
oder ob ich mit meinen Gedanken ganz alleine dastehe.

Donnie ist es einfach nur Leid immer nur zu konsumieren und
den Lauf der Dinge ein paar wenigen möchte gern Weltverbesserern
zu überlassen. Er will selber ins Geschehen eingreifen und
Frank zeigt ihm einfach nur, wo's am meisten Sinn macht.

Donnie wollte und will etwas bewegen und verändern
... und das gelingt ihm bei mir - jeden Tag auf's Neue.


Zitat:
"Fäkalien"

F. (Exkremente) sind vom tierischen und menschlichen Organismus nicht weiter verwertbare, ausgeschiedene Stoffe (Kot und Urin).
Sie bestehen aus Wasser, Darmbakterien, abgestoßenen Epithelien (Schleimhäuten), Sekreten (Ausscheidungen) der Verdauungsdrüsen, nicht resorbierbaren (aufnehmbaren) Nahrungsbestandteilen sowie Gärungs- und Fäulnisprodukten. Der typische F.-Geruch rührt v.a. von den bei Fäulnisprozessen entstehenden Verbindungen Indol und Skatol (Kot) und Ammoniak (Urin) her. Die braune oder braungelbe Färbung ist auf die Abbauprodukte der Gallenfarbstoffe zurückzuführen. Da die F. für die Pflanzen wertvolle Nährstoffe enthalten, sind sie nach Umsetzung (Kompostierung) ein optimales Düngemittel.


Es sind "Exkremente" die durch den Wasserrohrbruch aus den Toiletten
gedrückt wurden und sich anschließend im Keller angesammelt haben.
Mit "Mäusekot" hat das ganz bestimmt nichts zu tun.
Es zeigt in dieser Scene nur, das beide Mädchen
von dem über das sie gerade reden - keine Ahnung haben Rolling Eyes

Frauen halt ... Very Happy Wink Smile
Zeitreisende
Verfasst am: 08.03.2007, 20:17
Anmeldedatum: 08.03.2007 Beiträge: 3 Wohnort: Dorsten
Sorry das ich keine Zitate genommen habe, sondern einfach meine Gedanken und die Interpretation so niedergeschrieben habe, wie ich es für richtige halte und verstanden habe. Aber ob nun Fäkalien oder Kot ist ja, laut der Definition, das selbe. Denn Urin werden die wohl nicht meinen, da Urin Mäusebabys nicht ähnlich sieht. Wink
Aber meiner Meinung nach sollte man diese Szene nicht unterbewerten. Sie soll die Gesellschaft wiederspiegeln, denn es gib ja noch andere Szenen, die darauf hinweisen. Was ist z.B. mit der Szene, wo Donnie sich mit zwei Leuten über die Schlümpfe unterhält. Wo Donnie nachher die anderen aufklärt und einer von ihnen sagt "verdammt Donnie musst du so ein Superklugscheißer sein"..nur weil er sich darüber Gedanken macht, wie langweilig das Leben wäre, ohne einen Schwanz in der Hose zu haben, was die anderen beiden schon völlig ratlos dasitzen lässt.
Auch der Lehrer von Donnie, der ihm das Buch gibt, blockt irgendwann ab, als Donnie anfängt zu viele Fragen zu stellen, was das Zeitreisen betrifft. Er darf über sowas nicht reden, dass würde seinen Job kosten.
Die stumpfe Theorie das Leben in zwei Bereiche aufzuteilen...Angst und Liebe. SChon mal drüber nachgedacht? wie simple ist das denn...das ist so als wenn man keine Antwort wüsste auf eine Frage und einfach irgendein Schwachsinn von sich geben würde...
oder die Szene Cunningham live...wo er auf der Bühne steht und den Problemen der SChüler einfach mit der Antwort entgegentritt...du hast Angst...das ist also die Lösung für alle Probleme??? dumm oder?
und als Donnie dann sein Statement dazu abgibt, wird er nur erschrocken von allen Seiten angeschaut....natürlich ist er dadurch auch ein Opfer seiner eigenen Ängste...
was ist mit der Szene, wo Donnie bei sich im Wohnzimmer sitzt, und seine Familie und noch andere Football? schauen...er sitzt dort völlig abwesend, weil es in den Gesprächen nur um, wir brauchen einen neune Pointguard geht...Wusstest du, dass Sport schon immer ein gutes Mittel war, um die Menschen vom Denken abzuhalten?? Dann schau dich mal ein wenig in der Geschichte um....diese Gedanken gab es schon oft..Sport und Entertainment sind ein gutes Mittel um die Menschen abzulenken.
Einzeln betrachtet ergeben die Szenen vielleicht nicht viel Sinn, oder einfach nur ein Denken wie, ...Frauen halt, aber zusammen gesehen, spiegeln sie doch einiges mehr wieder
FrankFreundin
Verfasst am: 10.03.2007, 01:56
Anmeldedatum: 10.03.2007 Beiträge: 4 Wohnort: Mitterdorf/Austria
gute interpretation hast du vorgelegt, besonders gut finde ich deinen vergleich zu david lynch, da er in meine augen einer der größten ist..

ich sehe einiges genau wie du im film, jedoch hat mich anfangs und auch noch jetzt ein wenig die tatsache verwirrt wieso frank ein einfacher junger mann ist.. einfach ein freund seiner schwester, nichts besonderes, einfach jemand der von donnie erschossen wurde, und in gewisser weise 2 mal in der zeit existiert.. und die zeichnungen die am schluss gezeigt werden in frank's zimmer..
vielleicht ist es auch einfach eine raffinesse von kelly frank als reale person darzustellen..

würde mich freuen deine version dazu zu hören

lg

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nächstes Thema anzeigen: Warum antwortet Frank nicht?
Vorheriges Thema anzeigen: ich glaub ich habs fast kapiert
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.