Autor Nachricht

Foren-bersicht  ~  Interpretationen

Thema: Interpretation von flamic

Donna
Verfasst am: 11.08.2006, 14:43
Anmeldedatum: 07.08.2006 Beitrge: 23 Wohnort: Heikendorf
"Ohne böse klingen zu wollen, glaube ich, dass du dich nochmal mit dem Film beschäftigen solltest. Wink

Donnie reist nicht wirklich durch die Zeit. Sicher kann man das so interpretieren aber das wäre schon sehr hart erfunden. Die Turbine reist durch die Zeit und der tote Frank hat im Tangentenuniversum die Möglichkeit durch die Zeit zu reisen."

Hat einer von euch den FIlm Delorean gesehn? den dONNIE IM gESPRÄCH MIT SEINEM pHYSIKlehrer anspricht?
Er sagt er liebe diesen film... und in dem film geht es um ein auto was als zeitmaschine benutzt wird, bzw welches als transportmittel durch ein wurmloch zu gebrauchen ist. Und der Lehrer stimmt ihm zu, dass es so gehen müsste. Demnach könnte er wohl mit seinem auto zurückgereist sein oder?
chess
Verfasst am: 12.08.2006, 12:56
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beitrge: 507
Du meinst sicher den Film "Zurück in die Zukunft" (1,2 u.3).
Und in dieser Filmreihe steckt auch die Antwort auf die Frage: "Ist Donnie durch die Zeit gereist?"
Es ist schon längere Zeit her, als ich das letzte Mal einen ZidZ gesehen habe, meine mich aber zu erinnern, dass es immer die Warnung gab, man solle nach einer Zeitreise niemals seinem jüngeren/älteren "Ich" begegnen, da dies unvorhersehbare Folgen hätte.
Nun, wäre Donnie wirklich durch die Zeit gereist, würde man am Ende des Films zwei Donnie Darkos im Bett liegen sehen, was aber nicht der Fall ist.

Jetzt werden vielleicht einige von euch sagen: "Aber Donnies "älteres Ich" schlafwandelt doch. Der "Zukunfts-Donnie" wurde also von der Turbine getötet, wärend sich das "ältere Ich" auf dem Golfplatz befindet."

Das ist aber nicht möglich, da
1. Donnie nur im TU vor dem Turbineneinschlag durch Frank "schlafwandelt". Und
2. (gehört zwar nicht mehr zum Film, aber) Es gäbe sicher einen Hinweis auf der Internetseite zu DD. Dort erfährt man aber nichts von einem toten Doppelgänger o.ä. .
flamic
Verfasst am: 21.08.2006, 21:26
Site Admin Anmeldedatum: 10.05.2006 Beitrge: 1152 Wohnort: Rostock
noch mal was Passendes aus dem alten Forum:

Titel: BACK TO THE FUTURE vs. DONNIE DARKO

--------------------------------------------------------------------------------

chris
» 09.08.05 10:28 «

--------------------------------------------------------------------------------

dieser thread soll trotz des titels keineswegs eine kritik an DD sein. ich habe den ersten teil von BTTF wieder einmal gesehen und da sind mir witzige vergleiche aufgefallen:


CHARAKTERE:


marty mcfly --> ist 17 jahre alt, hat zwar kein verstörtes verhältnis zur umwelt, wird aber mit dem ganzen timetravel konfrontiert.

dr. emmet brown --> die männliche version von grandma death (die haare, leute... die haare)

biff & seine kumpels --> in der high school sind biff und seine kumpels die querschläger (wie seth in DD)


SZENEN:


marty's familie beim abendessen --> die szene hat mich gerade an DD's abendessszene erinnert.

der countdown am schluss --> marty muss zur exakten zeit mit dem delorean den draht berühren (der den strom vom einschlag der turmuhr rüberleitet). das erinnert mich an den countdown von DD.

lorraine, das auto & biff --> biff wird gegenüber marty's mutter lorraine im outo handgreiflich (erinnert mich an gretchen, die im keller angefallen wird und irgendwie der bezug zu frank's auto)


DIVERSES:


- doc sagt kurz vor dem tanzabend: "a storm is coming"...
- der sturm überhaupt erinnert an das wurmloch in DD
- der delorean wird in DD auch erwähnt
- die theorie vom tangent-universe gab's schon bei BTTF2

wie schon gesagt. all die details sind nicht unbedingt wichtig. ich fand's einfach lustig, die parallelen zu sehen...





fb
» 09.08.05 12:53 «

--------------------------------------------------------------------------------

Gute Idee, Chris!

Na dann sammeln wir mal weiter:

- die berühmte '88' (das Jahr in dem Donnie Darko spielt und die Geschwindigkeit, die der DeLorean erreichen muss)


If my calculations are correct, once this baby hits 88 miles per hour, your gonna see some serious shit.


- Marty McFly (MM), ein klassischer Superhelden-Name




chris
» 09.08.05 17:16 «

--------------------------------------------------------------------------------

hey, cool, an das habe ich gar nicht gedacht... weiter so, fb



Stokie
» 09.08.05 17:52 «

--------------------------------------------------------------------------------

Vielleicht interpretiert ihr einfach zuviel in Zufälle ;>



izanagi
» 09.08.05 18:06 « izanagi2@gmx.de

--------------------------------------------------------------------------------

Ich kann mir gut vorstellen, dass Kelly da ein paar Sachen als Inspiration genommen hat



chris
» 10.08.05 00:02 «

--------------------------------------------------------------------------------

@ stokie

ich interpretiere gar nichts, ich habe diesen thread hier nur als (für mich) lustigen vergleich geschrieben. BTTF und DD sind zwei verschiedene, grossartige Filme... mit kleinen Zusammenhängen



RTK
» 10.08.05 09:54 «

--------------------------------------------------------------------------------

Stephen King's "ES" taucht auch auf.

Es gibt Referenzen zu einem bestimmten Brettspiel mit "Hippos" in DD.

Im grossen und ganzen befinden sich im Film sehr viele Details aus den 80'ern.



hasenpfote
» 10.08.05 22:51 «

--------------------------------------------------------------------------------

das kann dadruch kommen das der film in den 80ern spielt schonmal dadrüber nach gedacht ! gut kann ja sein das der film ein bischen was von dem film hat (obwohl ich ausschließen möchte das der film ihrgend was mit ´´es´´
zu tun hat !
aber klar jeder film hat ihrgend was mit nem anderem film zutun auch wenns manchmal mehr und manchmal weniger zehnen sind die identlisch sein können wäre ja auch zuschön wenn ständig neue sachen erfunden werden könnten oder ! ich mein klar kann ja alles schon sein aber mal im ernst manchmal kann mans auch echt bertreiben !
PS dies ist nur meine meinung) also macht mich jetzt ruhig nieder aber das musste jetzt mal gesagt werden



chris
» 11.08.05 08:12 «

--------------------------------------------------------------------------------

hase... du verstehst meine absicht völlig falsch.

es geht hier nicht darum, donnie darko als plagiat anzukreiden, als zusammenschnitt von vielen filmen. überhaupt nicht!

ich habe lediglich BTTF wiedermal gesehen und da sind mir kleine einzelheiten aufgefallen. ich fand die eher schmeichelhaft und amüsant.

aber mir ist schon klar, dass das einige leute nicht verstehen und jetzt denken, wir machen den DD fertig und wollen besserwisserisch mitteilen, dass der film zuviele teile von anderen filmen hat. blablabla...





RTK
» 11.08.05 08:50 «

--------------------------------------------------------------------------------

Mit "ES" und den "Hippos" z.B. meinte ich, dass DD einige nette Hommagen an die 80'er enthält.

Es war wohl Absicht des Drehbuchschreibers, die 80'er ein bisschen aufleben zu lassen...daher mag ich den Film sehr.

DD ist von mir aus gesehen ne kräftige Hommage an die 80'er



chris
» 11.08.05 11:09 «

--------------------------------------------------------------------------------

die hommagen an stephen king finde ich auch sehr originell in szene gesetzt (beide eltern lesen stephen king bücher).

es ist schon so, dass der film die 80er jahre zeigt/wiederbelebt. da ich erst '81 geboren bin, kann ich mich an die wilden 80er nicht so gut erinnern...



jn
» 11.08.05 13:03 «

--------------------------------------------------------------------------------

die Kinglektüre von mami und papi passt natürlich sehr gut in diesen teeniefilm. als besonders nervend anzusehen war diese "auf der suche nach selbst"-haltung dieses highschool-typen. aber auch diese ekligen reliiösen untertöne, die den film durchziehen, waren ziemlich geschmacklos. einen vergleich mit BTTF I, II, III hält dieser film in keiner weise stand. diese filme sind wenigstens noch witzig und nicht so humorlos und verquast wie DD.



chris
» 11.08.05 15:43 «

--------------------------------------------------------------------------------

donnie darko hat sehr gute humorstellen bei denen ich sogar nach 10x schauen noch lache. die ganze geschichte ist jedoch mehr tragisch und ich denke das muss sie auch sein...



RTK
» 12.08.05 08:36 «

--------------------------------------------------------------------------------

Hmmm, also an die 80er erinnere ich mich etwa von '87-88 an. Ich weiss noch wie meine Eltern DAUERND Peter Cornelius gehört haben "Du entschuldige, i kenn di". Habe damals schon selbstständig Platten aufgelegt, die mir gefallen haben. Oder auch noch bekannt ist mir Johnny hates Jazz mit "Turn back the clock".

Mag mich auch an meinen Nachbarn erinnern, der damals etwa 23 Jahre alt war, und in seinem Golf II rumgekurvt ist...oder an das Videogerät meines Vaters, eine Riesenkiste von Panasonic. '88 hats dann ein neues gegeben, mit einem Olympiakleber drauf. Da hab ich immer Tom und Jerry geschaut *g*. Und irgendwann hab ich versehentlich ne Videokassette mit eine Folge von "Aktenzeichen XY" aufgestöbert.

Die Weltbewegenden Ereignisse haben mich nicht berührt, aber alles, was in meine kleine Welt gepasst hat, das scheint auch reingekommen zu sein...
marker
Verfasst am: 22.09.2006, 23:20
Anmeldedatum: 22.09.2006 Beitrge: 1
servus.

habe mir den film nun ein paar mal angeschaut.
um den besser verstehen zu können sollte man vielleicht wissen was die grandma death damals dazu verleitet hat das buch zu schreiben.da sie das alles sehr ausführlich und genau zutreffend schreibt nehme ich an das sie auch mal ein empfänger war.

was die zeitreise am ende betrifft denke ich mal das er im autio entweder einschläft oder selbstmord begeht.
da er in seinem brief an die granny death schreibt das er hofft das er alle fragen in seinem träumen beantworten kann.
zudem wäre das wurmloch für das auto und ihr nicht zu erreichen.
deshalb denke ich das das ende der welt was frank immer sagt eigentlich nur für donnie gedacht ist.denke mal das das der moment ist an dem donnie dort noch einmal zurück geschickt wird.
da er ja selber sagt das er die göttlichen wege sehen kann und das somit ja auch eine zeitreise sei halte ich es für möglich das es dort so gehandelt wird wie bei the butterfly effect.

was mir gerade noch einfällt:
es wird ja gesagt das das wurmloch eine alternative realität für eineige wochen herstellt.
alles was im film gezeigt wird findet in der alternativen realität statt.die nach den xx tagen wieder verschwindet.
donnie erlebt nun die ganzen geschehnisse wie sie laufen sollen wenn es nach gottes wegen geht.
am ende wo die alternative real. zusammenfällt landen alle wieder in der normalen real. wo sie alle im bett liegen.
irgendwie sind alle die geschlaffen haben die manipulierten seelen.
die schwester ist ja nachts von einer party oder so wiedwer gekommen.die ist im film keine manipulierte seele.
die seelen haben ja die erinnerung an das was in der alternativen real. geschehen ist immer noch vor augen.
nur konnte donnie alleine etwas dran verändern.
alle anderen nehmen das nur als eine art traum war.
aber donnies freundin und die mutter von donnie erkenne sich ja anscheinend.

da sind so viele kleinigkeiten auf die man aufpassen muss beim film.habe den nun schon einige male gesehen aber einiges ist noch komisch.
er wandelt ja schon im schlaf umher bevor er frank begegnet.
LostHighway
Verfasst am: 12.11.2006, 21:41
Anmeldedatum: 12.11.2006 Beitrge: 1
marker hat Folgendes geschrieben:

donnie erlebt nun die ganzen geschehnisse wie sie laufen sollen wenn es nach gottes wegen geht.


Da wäre ich vorsichtig.
Laut Audiokommentar des Autors/Regisseurs Richard Kelly ist es wohl offen für den Zuschauer selbst, die Herkunft der kontrollierenden Macht zu bestimmen.
Ob das nun ein Gott innerhalb des Verständnises der Weltreligionen oder eine andere Macht ist, sei also dahingestellt.

Zitat:
da sind so viele kleinigkeiten auf die man aufpassen muss beim film.habe den nun schon einige male gesehen aber einiges ist noch komisch.
er wandelt ja schon im schlaf umher bevor er frank begegnet.


Der Schlafwandel muss ja nicht durch Frank selber ausgelöst werden, auch wenn Frank Donnie dann später in diesen Phasen erscheint.
In einer Szene ist auch sein Vater zu sehen der Probleme hat einzuschlafen (auch wenn ich jetzt nichtmehr genau weiß ob das eine deleted scene war).
Es ist also schon eine Andeutung das Vater sowie Sohn ein kleines Problem mit einem normalen Schlafverhalten haben.



Eine Sache ist mir allerdings selber noch nicht so klar.
Warum begeht Donnie im Primäruniversum praktisch Selbstmord.
Er weiß ja was kommen wird (die Turbine)
Ist er so zufrieden das er gleich mal Schluß macht!?
Hat er für einen Moment vergessen was kommen wird, oder kann er sich gar nicht mehr daran erinnern.
Letzteres würde aber dann sein (evtl. unterbewusstes) Grinsen nicht erklären.
PayCloseAttention
Verfasst am: 15.11.2006, 08:26
Anmeldedatum: 17.10.2006 Beitrge: 55
Der Lauf der Dinge ist ja eigentlich, dass Donnie vo nder Turbine erschlagen wird. Das ist sozusagen sein Schicksal, dem er ja nur durch den "unechten" Frank entweichen kann.

Möglich ist, dass er sich im Primäruniversum nur genauso traumhaft an das Tangentenuniversum erinnert, wie die manipulierten Lebenden und lacht, weil er dachte er hätte wirren Kram geträumt.
Dan
Verfasst am: 16.11.2006, 17:09
Anmeldedatum: 06.08.2006 Beitrge: 370
ich glaube er lacht deshalb, weil die ganze Geschichte ja total surreal daherkommt lol Very Happy Wink

Beitrge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nchstes Thema anzeigen: meine, unvollständige, theorie + fragen
Vorheriges Thema anzeigen: Frage zum POTT
Seite 2 von 2
Gehe zu Seite Zurck  1, 2
Neues Thema erffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.