Autor Nachricht

Foren-Übersicht  ~  Andere Filme von dem Kaliber

Thema: Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

Hombali
Verfasst am: 22.12.2010, 20:57
Anmeldedatum: 22.12.2010 Beiträge: 2
"1880-ganz Amerika kennt Jesse James.
Er ist der berühmteste Outlaw des Wilden Westens, gejagt in 10 verschiedenen Staaten. Aber gleichzeitig ist er Amerikas gräster Held, von vielen gelobt als Robin Hood der Nation.
Und Robert Ford? Ihn kennt niemand. Noch nicht. Doch das Ziel des ehrgeizigen 19-jährigen ist es, dies zu ändern. Er wid Jesse James freund werden und zusammen mit seiner Bande reiten. Und wenn dies Frd immer noch nicht den Ruhm bringt, den er sich erhofft, wird er einen tädlichen Weg finden."

soweit zur verpackung, eigentlich wird erstmal nur beschrieben was für ein Heldenstatus der Mann hatte und was Bob fürn Fan war, der dann nach einiger Zeit enttäuscht ist weil Jesse sich als kaltherziges arsch entpuppt, dann wird noch beschrieben was der für psychische probleme der mit sich rumschleppte und wie er ein mitglied (übrignes eine sehr armselige person) der bande abknallt weil er denkt der hintergeht den, und irgendwann, gaaanz weit hinten wird er dann erst erschossen, aber der film ist halt noch lang nicht vorbei sondern dann wird noch (und das ist der beste teil) das leben bobs und seines Bruders danach beschrieben und wie scheiße es denen doch gegangen fast alle bob verachten obwohl der sich blos verteidigt hat, und dann wird er erschossen (gut 10 jahre später)

würd den film jeden empfehlen allein wegen der traurigkeit am schluss (könnt jedes mal heulen) allerdings sind es auf den ersten blick 160 minuten pure langeweile, wer also nicht so geduldig ist sollts lieber lassen.
der soundtrack ist auch einer der besen
http://www.youtube.com/watch?v=vz0FSG9h-GI
sowas wie action gibts übrigens auch kaum

p.s: erster thread=P und ich weis das der film herzlich wenig mit dem schema gemeinsam hat
Oh Dae-Su
Verfasst am: 23.12.2010, 14:15
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
hallo im forum und sofort sympathisch Wink
ich verweise einfach nochmal auf meine meinung aus dem zuletzt gesehen thread
Zitat:
Verfasst am: 29.04.2010, 19:42
Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford

absolutes meisterwerk, ich bin hin und weg, ein extrem melancholischer film, überwältigende Landschaftsaufnahmen, die ganze geschichte ist einfach super erzählt und dazu noch ein hammer soundtrack
wer sich mal wieder von einem film das gehirn durchpusten lassen will Wink

kukt euch trailer 1 in englisch mit einer hohen auflösung an, da kommt schon ziemlich gut die stimmung und bildgewalt des films rüber
http://www.moviemaze.de/media/trailer/2729,die-ermordung-des-jesse-james-durch-den-feigling-robert-ford.html

10/10

definitiv einer der besten filme die ich bisher gesehen habe, ich kann nur hoffen das andrew dominik trotz des flops an den kassen weiter die chance bekommt filme zu machen

Hombali hat Folgendes geschrieben:
ich weis das der film herzlich wenig mit dem schema gemeinsam hat

das thema donnie darko ist eh zutode gequatscht, die leute die wegen dd sich anmelden bekommen meist keine antworten mehr da eh alles bereits gesagt wurde, ich schlage hier auch nur noch wegen den guten filmtips auf Musik
ohyeah
Verfasst am: 23.12.2010, 17:03
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beiträge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
das thema donnie darko ist eh zutode gequatscht, die leute die wegen dd sich anmelden bekommen meist keine antworten mehr da eh alles bereits gesagt wurde, ich schlage hier auch nur noch wegen den guten filmtips auf Musik


Lang lebe Donnie Darko unser Superhero.

Fröhliche Weihnachten ihr Helden!

Werde mich jetzt nach Alpha Prime aufmachen und unseren Planeten dem Weihnachtsmann (Frank) überlassen.

Hahaha ... habt ihr zu Tode gequatscht :p

http://www.myvideo.de/watch/7679560/HURTS_Wonderful_Life_Official_new_version Musik


Zitat:
David Fermers Lyric Lane
„Wonderful Life“ von Hurts

10. September 2010

Aktuelle Hits (Filme) zu verstehen ist oft nicht ganz leicht. Gut, wenn ein Engländer erklärt, worum es dabei eigentlich geht. David Fermer erzählt auf englisch diesmal - über „Wonderful Life“ von Hurts. Fürs Hörverständnis mit Audio.

From time to time the international music charts are blessed with a song that tells a story. “Wonderful Life“, by the British synthpop band, Hurts, is one of those songs. The first line takes listeners straight into a dramatic situation that could be opening scene of any good book or film: “On a bridge across the Severn on a Saturday night / Susie meets the man of her dreams.“

The River Severn is the longest river in Great Britain. It flows from the Cambrian Mountains at the heart of Wales to the English city of Bristol and into the Celtic Sea. It is here, on the Severn Bridge, that Hurts' story begins.

And so the dramatic scene is set: A man standing on a bridge, looking down at the river, a woman called Susie who sees him and goes up to him. The story continues: “He says that he got in trouble, and if she doesn't mind / he doesn't want the company“. In other words, he wants to be alone. Although Theo Hutchcraft, Hurts' lead singer from Manchester, never says it in the song, it's quite clear that the man on the bridge is planning to jump. As Theo later sings: “the world has got him down on his knees.“ But “Wonderful Life“ is not a sad song about someone who wants to end his life, but a song full of hope and love. As Theo goes on to sing: “But there's something in the air / They share a look in silence, and everything is understood / Susie grabs her man and puts a grip on his hand, as the rain puts a tear in his eye. / She says, ‘Don't let go / Never give up, it's such a wonderful life.“

And so it is that Susie saves the man on the bridge from a terrible disaster. Later in the song, Susie and the man kiss “and suddenly he starts to believe .“ This is the positive message of the song. “He takes her in his arms, and he doesn't know why / but he thinks that he begins to see.“ Like a modern fairy tale, “Wonderful Life“ is a song with a very happy end.

Vokabeln

blessed = gesegnet
to get into trouble = in Schwierigkeiten geraten
if she doesn't mind = wenn es ihr nicht ausmacht
company = Gesellschaft
to share a look = einen Blick tauschen
to put a grip on something = etwas festhalten
tear = Träne
to let go = loslassen
to give up = aufgeben
to save = retten
to believe = glauben

Text: F.A.Z.


Hurts - Wonderful Life (deutsche übersetzung)

http://www.youtube.com/watch?v=Fa6zYXS5lcU


http://www.myvideo.de/watch/7004354/Miss_Platnum_Babooshka_2009?pnv=9#display

Auf Alpha Prime, da tanzen sie schon Very Happy
Hombali
Verfasst am: 14.01.2011, 20:28
Anmeldedatum: 22.12.2010 Beiträge: 2
ok danke für die gute rückmeldung (wusst jetzt echt nich wie das ankommen wird)
der film hat den meisten die ich kenne nich so gut gefallen (wie mir) oder sie ham ihn nich verstanden, man muss glaub auch 2-3 mal angugen weil ich bei den personen erst nie mitgekommen bin (vorallem dann mit woods bart!)

p.s: schade der film hat mein morris-heftchen zu jesse unbrauchbar gemacht weil ich mir den nich mehr so vorstellen kann:0

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nächstes Thema anzeigen: DD2 - soll dass wirklich die wahrheit sein?
Vorheriges Thema anzeigen: Filme, die die Welt nicht braucht
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.