Autor Nachricht

Foren-bersicht  ~  Andere Filme von dem Kaliber

Thema: Filme, die die Welt nicht braucht

ohyeah
Verfasst am: 11.03.2010, 04:50
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
College Animals



Originaltitel: National Lampoon Presents Dorm Daze
Teenie-Komödie
USA 2003

Die glorreichen Tage des amerikanischen Satiremagazins „National Lampoon“ liegen am Anfang der siebziger Jahre und damit weit zurück. Das ursprünglich von Harvard-Studenten ins Leben gerufene Heft, das diverse amerikanische Zeichner und Autoren hervorbrachte, wurde bis 1998 aufgelegt. Nicht erst seitdem wird sein Name aber noch in Lizenz vergeben und steht für eine typische Art von Humor, deren bekannteste filmische Form im 1978 erschienenen „Animal House“ zu finden sein dürfte. Ein Großteil dessen, was danach kam, kann wohl getrost in die Schublade „Filme, die die Welt braucht“ einsortiert werden. Und da macht auch der x-te American Pie-Klon „College Animals“ mit seinem peinlichen Humor keine rühmliche Ausnahme mehr. Im Gegenteil zu Filmen wie Donnie Darko hat der Streifen es aus guten Gründen nicht in die deutschen Kinos geschafft, sondern ist direkt auf DVD erschienen. (Bezeichnend ist dabei wieder einmal die Tatsache, dass der Originaltitel „Dorm Daze“, der sinngemäß soviel bedeutet wie „Verrücktes Wohnheim“, vom deutschen Verleih in einen anderen, englischen Titel „übersetzt“ wurde).

Hält man sich an eben diesen Originaltitel, ist die Inhaltsangabe auch schon relativ komplett. Im „Dorm“ an der Billingsley Universität wohnt neben vielen anderen auch der Student Booker (Chris Owen, bestens bekannt aus diversen „American Pie“-Teilen“). Booker ist schüchtern, heillos in seine Türnachbarin Rachel (Gable Carr) verknallt und, oh Schande für die Mannheit – Jungfrau. Dieser in den Augen seines volldebilen Bruder Styles (Patrick Renna) als bedauernswert anzusehende Zustand soll sich nun ändern. Das geht ja bekanntermaßen am einfachsten mithilfe professioneller Unterstützung aus dem horizontalen Gewerbe. Freilich weigert sich der moralisch integere Booker, das „Angebot“ anzunehmen. Als die vermeintliche Liebesdienerin eintrifft, weiß leider keiner, dass sie eigentlich eine französische Austauschstudentin ist, die nur zufällig denselben Namen trägt wie die bald eintreffende Prostituierte. Die erste Wirrung des Handlungsstrangs ist freigesetzt und wird von diversen anderen Missverständnissen, Liebeleien und Problemen der anderen Hausbewohner in ein handfestes Chaos verwandelt, das auf 93 Minuten Länge keine Pause einlegt ...

Quelle


Werd' ich mir gleich mal ansehen.

Just Joking!

DL-Links

1. Wo und wann lief Donnie Darko in deutschen Kinos?!
2. Wie kommt der Verfasser ausgerechnet auf Donnie Darko?
3. Und jetzt erst recht ... zumal es noch einen 2. und 3. Teil gibt.

Have Fun oder besser nicht Wink

btw

Originaltitel „Dorm Daze“ ... nach 4 Bier hört sich „Donnie Darko“ bei mir so ähnlich an saufen

Für meine College Zeit gibt's auch nur ne 2/10 und trotzdem möchte ich sie nicht missen.

Hahaha Very Happy
chess
Verfasst am: 14.03.2010, 23:28
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beitrge: 507
ohyeah hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Im Gegenteil zu Filmen wie Donnie Darko hat der Streifen es aus guten Gründen nicht in die deutschen Kinos geschafft, sondern ist direkt auf DVD erschienen.

1. Wo und wann lief Donnie Darko in deutschen Kinos?!


Der Verfasser meint wohl, dass es, im Gegensatz zu diesem Film, bei "Donnie Darko" keine guten Gründe gab, dass er es nicht in die Kinos, sondern nur auf DVD geschafft hat.
ohyeah
Verfasst am: 04.09.2010, 11:35
Anmeldedatum: 17.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
Paris Hilton wegen Vertragsbruchs schuldig gesprochen

Wieder Ärger für Paris Hilton: Weil die Hotelerbin bei Werbeauftritten zu dem Film "National Lampoon's Pledge This!" gefehlt habe, verurteilte sie ein Gericht in Florida. Sie trage Mitschuld an den Verlusten des gefloppten Kinostreifens.

Los Angeles - Paris Hilton schuldet ihrem Filmproduzenten vorläufig 160.000 Dollar. Wenige Tage nach einer Anklage wegen Kokainbesitzes ist das Party-Girl wegen Vertragsbruchs schuldig gesprochen worden. Hilton trage Mitschuld an den Verlusten eines gefloppten Films, befand der Richter eines Bezirksgerichts im US-Staat Florida. Das berichtet der Internetdienst "Radaronline.com". Hilton habe 2006 bei Interviews und Werbeauftritten für den Streifen "National Lampoon's Pledge This!" gefehlt und damit ihre vertraglichen Pflichten nicht erfüllt.

Die Produktionsfirma Worldwide Entertainment hatte die Hotel-Erbin auf Zahlung von mehr als acht Millionen Dollar (6,2 Mio Euro) verklagt. Der Richter reduzierte diese Summe jetzt auf 160.000 Dollar. Beide Seiten sollten nun noch einmal ihre Rechnungen vorlegen, bevor ein endgültiges Urteil gefällt werde. Hiltons Anwälte argumentierten, dass die Schauspielerin für eine Filmgage in Höhe von einer Million Dollar mehr als genug geleistet habe.

Die Komödie "National Lampoon's Pledge This!" über eine heiße Studentinnen-Verbindung war 2006 in den USA total gefloppt und spielte nur einen Bruchteil der Produktionskosten ein.

Quelle


Filme mit "Paris"?! ...



Den hier fand ich ganz nett Arbeit

http://www.youtube.com/watch?v=IaoYTgbUmdc

Ist das hier versteckte Kamera oder was?

http://www.youtube.com/watch?v=FTslUhMPY94

Donnie Darko auf french Wink (RS-Link)

Beitrge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1
Neues Thema erffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.