Autor Nachricht

Foren-bersicht  ~  Interpretationen

Thema: Theorien alle falsch?

donn!e
Verfasst am: 21.08.2007, 15:53
Anmeldedatum: 21.08.2007 Beitrge: 7
Meine Idee ist folgende:

DD hat eh keinen Einfluss auf das was geschieht:

Er kann durch seine Taten nur beeinflussen wer im Flugzeug sitzt.

Weil egal was er tut im TU (TangentenUniversum) das Flugzeug wird fliegen und er hat keinen Einfluss auf das Abfallen der Turbine.

Weiter im Text.

Wenn die Turbine im echten Universum einschlägt entsteht ein TU. Er lebt dann im TU und die Turbine fliegt wieder ins echte Universum und ein TU entseht.

Was müsste passieren, dass das schwarze Loch entsteht?
Wieso stirbt er am Ende. Er hat doch keinen Einfluss auf das Abfallen der Turbine.



Meine Gegenthese wäre dazu. Wenn er nicht stirbt ist kann er im TU Frank erschießen. Der ihn dann rettet. Wenn er stirbt kann er nicht Frank erschießen.
Wobei das aber egal ist, da er die Zukunft ja nun eh kennt und unabhängig von Frank entscheiden kann ob er leben oder sterben will.

Und wie kommt Frank eigentlich in das echte Universum und rettet ihn da bevor das TU in dem DD Frank erschießt überhaupt entsteht?


Wäre für Kommentare, Links zu Interpretationen die speziell auf meine Thesen/Fragen Bezug sehr dankbar.

_______________________

Oder um 3 Fragen auf den Punkt zu bringen?

Welche Relevanz hat DDs Hanndeln?
Gibt es eine Endlosschleife?
Warum stirbt DD?

UNd mir fiel noch etwas auf:

Das Echte (Primäre) Universum steht ja quasi still.

Es ist der 2.08.
Ab da existiert das TU es endet am 28.02 im TU. Dann ist wieder der 2.08 im echten Uni. Ist dann dort quasi keine Zeit vergangen?
ohyeah
Verfasst am: 21.08.2007, 23:22
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Hallöchen,

Zitat:
DD hat eh keinen Einfluss auf das was geschieht:


Ähmmmm? Richtig!!! Wink

Zitat:
Er kann durch seine Taten nur beeinflussen wer im Flugzeug sitzt.
Falsch!!!


Zitat:
Weil egal was er tut im TU (TangentenUniversum) das Flugzeug wird fliegen und er hat keinen Einfluss auf das Abfallen der Turbine.
Richtig!!!

Zitat:
Wenn die Turbine im echten Universum einschlägt entsteht ein TU. Er lebt dann im TU und die Turbine fliegt wieder ins echte Universum und ein TU entseht.
???

A-ha! Mal was neues ... Rolling Eyes Wink

Zitat:
Was müsste passieren, dass das schwarze Loch entsteht?



Ich frage mich gerade, welchen Film du gesehen hast?

Bei Donnie Darko gibt es kein "Schwarzes Loch".

Das mit der Tubine ... damit stellst Du Donnies übermenschliche Kräfte und damit den ganzen Film in Frage!?

Donnie macht alles - allerdings ist er nicht derjenige der es plant!

Planen und leiten tut es bzw. ihn der Hase (Frank) ...

Ist wie im richtigen Leben auch ... Gott lenkt und wir handeln!

Zitat:
Es ist der 2.08.
Ab da existiert das TU es endet am 28.02 im TU. Dann ist wieder der 2.08 im echten Uni. Ist dann dort quasi keine Zeit vergangen?



Es ist 0:25 und ehrlich gesagt: "Ich finde Du solltest dir hier erst einmal
die einen oder andere Interpretation durchlesen"

Mein Tipp, nimm die von flamic!

Donnie Darko wird aus einem unbekannten Grund auserwählt ein instabiles Tangentenuniversum, das durch die Zeitreise der Flugzeugturbine entstanden ist, zu schließen. Als lebender Empfänger ist er mit großer Stärke, Telekinese und der Macht über Feuer und Wasser ausgestattet, quasi sone Art Superheld, und muss damit den Artefakt aus der Zukunft, die Turbine, irgendwie "zurückschicken" um das instabile Tangentuniversum zu schließen. Sonst wird die Welt nach 28 Tage, 6 Stunden, 42 Minuten und 12 Sekunden, der Punkt an dem die Turbine in der Zukunft durch das Wurmloch und damit durch die Zeit gereist ist, zerstört.

Da sich der lebende Empfänger aber bewusst sein muss, dass er der Auserwählte ist (viele Grüße an Neo) wird ihm die Möglichkeit gegeben in die Zukunft zu blicken. Ziel ist es, dass Donnie einerseits das Prinzip der Zeitreisen versteht, also die Entstehung des instabilen Tangentenuniversum und das damit verbundene Ende der Welt und andererseits werden Handlungen so gelenkt, dass DD bereit ist sich zu opfern um die Welt zu retten und andere vor einem schrecklichen Schicksal zu bewahren.

An dieser Stelle sei erwähnt: Donnie reist nicht wirklich am Ende des Films durch die Zeit. Dazu benötigt man, laut Aussagen des Physiklehrers, einen metallischen Körper und ein Wurmloch. Dies ist meiner Meinung nach nur bei der Turbine der Fall. Donnie dagegen hat die Möglichkeit die Zukunft zu sehen und das Schicksal zu erkennen, quasi den Masterplan Gottes. Das stellt laut Aussage DD auch eine Form der Zeitreisen dar.

Die manipulierten Lebenden helfen ihm unbewusst und die manipulierten Toten bewusst, diese Situation zu erkennen und ihn so zu beeinflussen, dass er seine Aufgabe erfüllen kann.

So macht ihn Grandma Death mit ihrem Buch auf die Problematik der Zeitreisen aufmerksam. Unterstützt wird sie dabei vom Physiklehrer, der ihm die Voraussetzungen für die Zeitreise, Wurmloch und metallischer Körper, deutlich macht. Gretchen zeigt Donnie auf, dass man mit der Kenntnis über die Zukunft sein Schicksal und das der anderen zum positiven Wenden kann.

Da es aber nicht ausreicht Donnie das Ende der Welt vor Augen zu halten und er noch nicht bereit ist sein Leben zu opfern, muss er zusätzlich noch mit anderen Mitteln überzeugt werden. So beeinflusst ihn z.B. Frank die Schule unter Wasser zu setzen, wodurch er am nächsten Tag erst die Möglichkeit erhält Gretchen kennen zu lernen. Sie verlieben sich und das ganze endet mit der Tragödie, dass Frank Gretchen überfährt und Donnie Frank erschießt. Außerdem bringt Frank DD dazu das Haus vom Psycho-Guru anzuzünden. Dadurch kommt heraus, dass er ein Kinderpornostudio hat und er landet vor Gericht. Die Trainerin der Tanzgruppe, (Sparkle Motion) seine größte Anhängerin, kann so nicht mit Donnies Schwester und den anderen Mädchen zum Wettkampf fliegen, da sie zum Prozess muss. Donnies Mutter springt ein und sitzt nun plötzlich in der Todesmaschine.

Gerade durch den Einfluss von Frank werden viele Handlungen ausgelöst, die für einige Menschen eine unangenehme Zukunft heraufbeschwören. Gretchen tot, Schwester tot, Mutter tot und Frank (Freund von seiner Schwester) tot. Außerdem hilft ihm Frank seine Fähigkeiten über Wasser (Schule), Feuer (Haus von Guru) und Metall (Maskottchen) kennen zu lernen.

Donnie kann nun alle Ereignisse verhindern, indem er zum einen das Ende der Welt abwendet und zum anderen die oben genannten Menschen vor dem Tod bewahrt...und dazu muss er nur sein eigenes Leben opfern.

Die Schwester wird wohl auch nicht in der Maschine sitzen, weil sie nach dem Tod von Donnie wahrscheinlich trauert und nicht an dem Tanzwettbewerb teilnehmen wird. Da sie als Vortänzerin eine entscheidene Rolle spielt, ist es sogar wahrscheinlich, dass Sparkle Motion gar nicht gewinnt und stattdessen Cherita Chan (das traurige Mädchen) gewinnt und so in der Todesmaschine landet (quasi als Erlösung von ihrem Leid – ganz schön gemein).

Nachdem er das Wurmloch geschlossen hat, bleibt der Artefakt, dass einzige was an das Tangentuniversum erinnert. Auch einige der manipulierten Lebenden und Toten erinnern sich als eine Art Traum an die abgewendeten Ereignisse. Z.B. Hält sich Frank in der Schlusssequenz seinen Finger an das linke Auge. Und auch Gretchen und die Therapeutin denken über die nicht eingetroffenen Ereignisse nach als sie aufwachen. Noch ein Indiz ist, dass sich Gretchen und die Mutter zum Schluss zuwinken, obwohl sie sich überhaupt nicht kennen.

by flamic 2.4.04 12:49

Quelle: http://www.donnie-darko.de/forum/interpretation-von-flamic-t218.html

Willkommen und Grüße,

ohyeah Wink
donn!e
Verfasst am: 22.08.2007, 16:08
Anmeldedatum: 21.08.2007 Beitrge: 7
ohyeah hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
DD hat eh keinen Einfluss auf das was geschieht:

Ähmmmm? Richtig!!! Wink

Gut^^

ohyeah hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Er kann durch seine Taten nur beeinflussen wer im Flugzeug sitzt.
Falsch!!!

Mhh. Wenn du mir zustimmst und er keinen Einfluss hat. Wieso ist dann das falsch? Wir bleiben realistisch und gehen nicht davon aus das DD durch Bombendrohungen den Start des Flugzeuges verhindert. Welchen Einfluss hat er denn noch ausser das er bestimmen kann wer drin sitzt.

ohyeah hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Weil egal was er tut im TU (TangentenUniversum) das Flugzeug wird fliegen und er hat keinen Einfluss auf das Abfallen der Turbine.
Richtig!!!

Also beeinflussen ihn die Manipulierten nur dahingehend, dass er den Zusammenhang erkennt und sich seiner Kräfte bewusst wird?

ohyeah hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Wenn die Turbine im echten Universum einschlägt entsteht ein TU. Er lebt dann im TU und die Turbine fliegt wieder ins echte Universum und ein TU entseht.
???
A-ha! Mal was neues ... Rolling Eyes Wink

Mit dem Einschlag der Turbine ins PU (primär uni) entsteht ein TU. Dh. mal unabhängig davon ob er am Ende des Filmes im Bett liegt oder nicht, würde doch wie am Anfang des Filmes wieder ein TU entstehen oder nicht? Also es würde sich egal was er tut wieder ein TU bilden.

ohyeah hat Folgendes geschrieben:

Zitat:
Was müsste passieren, dass das schwarze Loch entsteht?

Ich frage mich gerade, welchen Film du gesehen hast?
Bei Donnie Darko gibt es kein "Schwarzes Loch".

Stand nicht irgendwo was von wegen das TU würde kollabieren und ein schwarzes Loch in das PU reißen und alles vernichten?
ohyeah hat Folgendes geschrieben:
uot;]
Das mit der Tubine ... damit stellst Du Donnies übermenschliche Kräfte und damit den ganzen Film in Frage!?

Naja, ich bezweifle mal das die szene fehlt in der man das sehen kann. Ich habe ihn wie gesagt auch erst 1 mal gesehen. Und ich habe ihn vom Fernsehen aufgenommen, aber ich bin mir sicher das wird nicht gezeigt WIE er die turbine zurück schickt. Aber dazu werde ich erstmal weiter recherchieren bevor ich weiter frage.

Ausserdem finde ich nach 1x gucken: Es geht nichtmal sooo sehr um diese Übermenschlichen Kräfte (ich weiß ja nicht mit welcher kraft er die turbine zurück geschickt hat. Ich weiß nichtmal was er überhaupt machen sollte da er eh kaum einfluss hatte. Ich finde es geht eher um die Fragen von wem unser Handeln bestimmt wird, ob und wie wir unser Schicksal ändern können. Aber das lassen wir mal die Vermutung eines seien, der DD erst 1x gesehen hat.



Danke für den Link, ich werde nach meinen Hausaufgaben mal lesen.

Wie gesagt wenn ihr weitere interessante Interpretationen habt, her damit.

Wo finde ich die vom Director?

Oder ist das bei Wiki schon die Interpreation? Ich empfinde das eher als eine Inhaltsangabe mit Ergänzugen.

Ich verstehe auch noch nicht warum er stirbt. Das wäre mir erstmal sehr wichtig.
Genauso wie Frank vor dem Einschlag da sein konnte und ob sich das Universum immer wieder wiederholt da mit jedem Einschlag ja eig. ein neues entstehen müsste.
Sehr am Herzen läge mir auch die Zeit:

am 2. im PU schlägt es ein
TU entsteht in der spanne 2. bis 30.
dann endet das handeln im TU und man ist im PU.

Ich habe jedoch in der Interpretation mit der chiquen zeichnung was gelesen, dass das PU und das TU parallel existieren. Jedoch vergeht doch im PU keine Zeit und im TU 28 Tage.
ohyeah
Verfasst am: 22.08.2007, 18:31
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Hallöchen,

hier als erstes mal mein "Lieblingsscript" Wink

http://www.script-o-rama.com/movie_scripts/d/donniedarko.pdf

Zitat:
Mhh. Wenn du mir zustimmst und er keinen Einfluss hat. Wieso ist dann das falsch? Wir bleiben realistisch und gehen nicht davon aus das DD durch Bombendrohungen den Start des Flugzeuges verhindert. Welchen Einfluss hat er denn noch ausser das er bestimmen kann wer drin sitzt.


Zitat:
Weil egal was er tut im TU (TangentenUniversum) das Flugzeug wird fliegen und er hat keinen Einfluss auf das Abfallen der Turbine.


"Dachte ein höhere Macht und wurde von Donnie eines besseren belehrt!"

Ich "liebe" diese Stelle im Film - weil sie die Wichtigste im ganzen Universum ist.


--------------------------------------------------------------

FRANK
I'm here to save you.
(beat)
The world is coming to an end, Donnie.

Frank verkündet doch zu Beginn den Weltuntergang!

Ich habe gerade an anderer Stelle vom "Vollstrecker des Zorn Gottes" geschrieben!

Gott (eine höhere Macht) hat also beschlossen die Welt mit Hilfe eines "Wurmloches" zu zerstören.

Ein schwarzes Loch und ein Wurmloch sind zwei völlig unterschiedliche Konstrukte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Wurmloch vs. http://de.wikipedia.org/wiki/Schwarzes_Loch

Frank ist auch nicht da um gemeinsam mit Donnie die Welt zu retten.

Er ist da, um Donnie das Leben schwer und schwerer zu machen.

Alles was bis zur Turbine geschieht ist Teil des Masterplanes, dem Donnie unterworfen ist.

Hättest du dein nahendes Ende vor Augen und das der ganzen vom Untergang bedrohten Welt. Was würdest du tun?

Vermutlich das Gleiche wie alle anderen - resignieren sich irgendwo verkriechen und sich seinem Schicksal ergeben.

Donnie Darko "Superheld" ... hat da aber überhaupt keinen Bock dazu!

"Dem Tod ein Schnippchen schlagen ..."

Donnie hat alle an der Nase herumgeführt. Und wie er das mit nur einem einzigen "Genie-Streich" geschafft hat?

Das ist seine Geschichte mit der Turbine!

Indem er diese vom Flugzeug abreist und damit den "Wurm" vernichtet, vernichtet er den Masterplan (Gottes Strafgericht) und verhindert so das drohende Ende der Welt und den Tod derer die er mehr als sein eigenes Leben liebt.

Arme Cherita ... armer Jim ... Wink Very Happy

Ich träum jetzt mal ein wenig weiter und vielleicht ... vergessen wir das hier am besten ganz schnell wieder!

Das P.O.T.T. und Donna können das viel besser erklären! Smile

Viel Spass noch! Very Happy
donn!e
Verfasst am: 22.08.2007, 21:02
Anmeldedatum: 21.08.2007 Beitrge: 7
Danke.

Was muss Donnie genau mit der Turbine machen um das Kollabieren zu verhindern

Ist denn im PU Zeit vergangen? Oder wie war das? Weil das PU endet am 2.10 dann sind 28 Tage TU dran und dann ist wieder 2.10 im PU.
ohyeah
Verfasst am: 23.08.2007, 07:10
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Bitteschön!


******** Wichtig! **********


@flamic:

Falls Du mal etwas Zeit übrig hast?!

Könntest Du evtl. für "uns" Deine Interpretation von "2004" überarbeiten.

Mich würde mal Dein aktueller Stand von 08/2007 interessieren!

Falls sich nichts geändert also nichts an Neuem dazugekommen ist reicht mir hier schon ne kurze Info!

LG, ohyeah Very Happy
ohyeah
Verfasst am: 23.08.2007, 08:04
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Zitat:
Was muss Donnie genau mit der Turbine machen um das Kollabieren zu verhindern


Zitat:
Ist denn im PU Zeit vergangen? Oder wie war das? Weil das PU endet am 2.10 dann sind 28 Tage TU dran und dann ist wieder 2.10 im PU.


"Seine" Turbine hat zwei bzw. drei Funktionen.

Zum einen schickt Donnie, der am Ende seiner 28 Tage angekommen ist, sie 28 Tage in die Vergangenheit zurück. Das ist mit der Hilfe des Wurmlochs möglich und wird von Donnie ganz bewusst ausgenutzt.

Zum anderen benötigt man einen metallischen Gegenstand mit dem man das Wurmloch verschließen (zerstören) kann (das ist auch Donnie's Turbine)

Als Donnie mit der toten Gretchen auf dem Hügel steht und ins Tal und in den Himmel "schaut" sieht man wie das Flugzeug durch die Wolken fliegt und an dieser Stelle taucht auch die Turbine auf die jetzt in Richtung auf Donnies Haus zufliegt.

Donnie hat wie gesagt den Masterplan Gottes (einer höheren Macht) zerstört. Dem Zorn dieser höhere Macht die jetzt mit ganzer Wucht Donnie treffen würde auszuweichen dient der Zweck, dass die Turbine in Donnies Haus einschlägt und er sich damit selbst tötet und sich dieses Schicksal (Gottes Zorn) erspart.

Donnie schlägt also (mit seiner Turbine) drei Fliegen mit einer Klappe!

Er rettet die Welt vor der Zerstörung durch "Gott" (einer höheren Macht)!

Er befördert die Turbine mit Hilfe eines Wurmlochs (durch die Zeit) in die 28 Tage zurückliegende Vergangenheit zurück!

Er rettet sich selbst, in dem er sich Gottes Zorn entzieht und er sich von der Turbine töten läßt! (sich mit der Turbine tötet)


Und jetzt schau einfach mal in die Lücke zwischen den Wolken und ich bin mir sicher, dass auch du die Turbine finden und sehen wirst! Very Happy

Keep smiling,
ohyeah Very Happy



btw

Der einzige Fehler im Film?


Gott hat mit Donnie gerechnet und er hat gedacht, er könnte ihn
mit Hilfe von Frank "ausschalten".

Donnie hat zwar am Schluss sein Leben verloren (geopfert) Sad
... Gott jedoch ist durch Donnie mit seinem Vorhaben
auf ganzer Linie gescheitert Idea

Wer an Gott glaubt, der hat schon verloren!
Wer mit Gott lebt und mit IHM spielt,
der wird das Spiel immer gewinnen!

ohyeah Very Happy
franconia
Verfasst am: 24.08.2007, 19:15
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beitrge: 72 Wohnort: zwischen den Welten
ohyeah hat Folgendes geschrieben:

Ist wie im richtigen Leben auch ... Gott lenkt und wir handeln!

Naja, wirklich bewiesen ist es aber auch nicht... also die Sache mit Gott, dem Lenken usw.... Wink
ohyeah
Verfasst am: 25.08.2007, 00:55
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen

http://www.astronews.com/news/artikel/2003/06/0306-004.shtml




Ich interpretiere den P.O.T.T. als das was es ist!

Ein religiöses "Hirngespinst" mit nur eingschränktem Wahrheitsgehalt!

Schwarzes Loch =? Wurmloch (das instabil ist)

Das TU existiert mindestens so lange wie das PU und beide sind
direkt voneinander abhängig!

Das Wissen von einander ist allerdings etwas, was nur wenigen Menschen vegönnt bleibt.

Hierzu zählen (für mich):

Roberta Sparrow, Frank, Jim Cunningham, Gretchen und Donnie Darko II




Zum Begriff Schwarzes Loch vs. "Wurmloch"

Der Relativist John Archibald Wheeler erfand den Begriff Black Hole, also Schwarzes Loch, im Jahr 1967. Tatsächlich gibt es die Löcher schon viel länger: Der deutsche Astronom Karl Schwarzschild löste Einsteins kompliziertes Formelwerk der Allgemeinen Relativitätstheorie und fand bereits 1916 eine kugelsymmetrische Lösung, die das Gravitationsfeld einer Punktmasse beschreibt: die Schwarzschild-Lösung.
Heute zählt diese Lösung zur Familie der klassischen Schwarzen Löcher, von denen es noch drei weitere Formen (Reissner-Nordstrøm-Lösung, Kerr-Lösung und Kerr-Newman-Lösung) gibt, wie wir sehen werden.
In diesem Artikel sollen die Begriffe Schwarzes Loch und kompaktes, dunkles Objekt streng unterschieden werden. Ein Schwarzes Loch soll ein klassisches Objekt sein, das Ereignishorizont und Singularität haben muss - was diese beiden Eigenschaften sind, wird im Weiteren klar werden. Im Gegensatz dazu soll ein kompaktes, dunkles Objekt etwas sein, das viel Masse auf wenig Raum vereint und deshalb aufgrund der ART dunkel wird. Es muss aber nicht notwendig Ereignishorizont und Singularität haben

http://www.mpe.mpg.de/~amueller/astro_sl.html


Ist wie gesagt nur ein Grobentwurf ... falls ich von Eurer geschätzten
Meinung und Kritik erschlagen werden sollte, hab ich da auch kein Problem damit.

Wem meine Idee gefällt, der kann mir gerne bei der Ausarbeitung (Daten) behilflich sein.

Was mich auf die Idee gebracht hat ist einzig und allein die Tatsache, dass es zwei völlig identische Turbinen im TU gibt.

Das mit den zwei getrennten Welten scheint mir damit die noch plausibelste Erklärung zu sein.

Der Liebe Gott (eine höhere Macht) hat da anscheinend richtig schön Schei... gebaut.

Und Donnie II durfte das alles wieder in Ordnung bringen.

@Donnie I: Ruhe sanft und in Frieden - Wir werden Dich vermissen Sad

@Donnie II: Treib's nicht zu wild und denk immer daran was Roberta gesagt hat:

Take Care & Have Fun!!! Very Happy
franconia
Verfasst am: 25.08.2007, 13:42
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beitrge: 72 Wohnort: zwischen den Welten
Der astronews-Artikel hat einen Fehler... denn wenn etwas "unmöglich" ist, kann es auch nicht bald "einfacher" werden... "einfacher" wird nur dann etwas, wenn es vorher schwierig bzw, überhaupt möglich war... (oder hab ich da was missverstanden? Rolling Eyes )
ohyeah
Verfasst am: 26.08.2007, 20:39
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
T=29

Wie's weitergeht wollte jemand an anderer Stelle wissen! Rolling Eyes




Donnie hatte ja Frank im Affekt erschossen und bekam deshalb mildernde Umstände zugesprochen und eine Jugend-Strafe auf Bewährung!

Er hat die High School abgeschlossen und kurze Zeit später Cherita geheiratet! :P

Das er indirekt für den Tod seiner Mutter und Schwester verantwortlich war ... das weiss Donnie nicht und wird es auch nie erfahren.

Hasenfrank ... tauchte nie wieder in Donnies Leben auf.

Donnie gilt heute als völlig gesund und geheilt. Very Happy



http://www.donnie-darko.de/forum/bilderraetsel-t1376-s75.html

Wie lautet die Lösung? Sad

Auflösung: Link
NixGut
Verfasst am: 16.03.2008, 00:34
Anmeldedatum: 15.03.2008 Beitrge: 9
ey, sry, aber die interpretation mit der strafe gottes und so ist soooo unüberlegt.

ich mein, gott ist in der lage, das universum zu ERSCHAFFEN und wieder zu ZERSTÖREN und ein Wesen niedriger Ordnung, ein Mensch, soll das verhindern können? totaler blödsinn, macht noch weniger sinn als alle anderen interpretationen und zeugt von wenig gedanken über den begriff gott!

warum sollte ein gott gezwungen sein, sich an irgendwelche gesetze zu halten. warum sollte er das universum so geschaffen haben, dass sein göttlicher plan schiefgeht. solch eine überlegung zeugt von größenwahn.
forster
Verfasst am: 10.06.2008, 01:44
Anmeldedatum: 10.06.2008 Beitrge: 1
eben erst hab ich den film donnie darko gesehen. und nicht mal von anfang an. vielleicht ist das ja auch der grund, warum ich mit all diesen theorien hier nix anfangen kann (rein vom verständnis her, nicht abschätzig gemeint!). der film hat mir super gut gefallen. aber beim überlegen, was das alles soll, hat mich dies spontan an "stay" erinnert.

muss denn diese zeitreise überhaupt sein?

ich denke donnie darko wird schon beim ersten einschlag der turbine getötet. in der zeit des sterbens wehrt sich seine seele/sein geist dagegen. ist ja auch scheiss unfair so jung auf so eine unglaubliche art zu sterben...
naja, jedenfalls läuft "der film" in seinem innern noch weiter ab. er stellt sich vor, er hätte das ganze überlebt dank diesem todeshasen. der faden wird weiter gesponnen. er trägt zwar einen psychischen knacks davon, dafür ist er ein "held" mit spezialkräften, wie visionen etc. und er kriegt das mädchen, das er will. je weiter er den film ablaufen lässt, um so schwächer wird sein körper und seine seele. deshalb naht auch das ende des universums in dem er lebt. er muss sich die "entscheidung" zu sterben leichter machen, in dem seine liebe stirbt. er killt den killer. dieser wiederum ist sein begleiter und macht ihm die entscheidung einfacher zu sterben und damit alle die ihm lieb sind zu schützen/retten. er stirbt deshalb mit einem lachen, weil er es sich so zurecht geschneidert hat, dass er mit einem "guten gewissen" sterben kann.

Punkte die diese theorie stützen:
die fünf phasen des sterbens
1. verleugnen:
donnie will nicht einsehen, dass er sterben muss. deshalb lässt er sich retten (von frank) in seinem kopf lebt er weiter, wie oben beschrieben. es muss ja einen grund geben, warum er weiter leben sollte. dies ist seine "auserwählten" rolle.
2. wut:
er drückt seine wut mit "gewalt" aus. gegenüber dem scheinheiligen pfarrer. (übrigens toll gespielt von swazy) wahrscheinlich ist der auch ein scheiss kinderficker und es ist gerecht ihn auffliegen zu lassen. deshalb kann er da ohne schlechtes gewissen seine wut rauslassen und die hütte abfackeln.
3. verhandeln:
es bleibt nicht viel zeit, bevor das "universum untergeht" (oder anders: sein leben endet). deshalb sucht er nach möglichkeiten der flucht. die zeitreise. wenn er eine zeitreise machen könnte, würde er eine zweite chance kriegen, sein schicksal zu ändern und damit dem tod von der schippe zu springen.
4. depressionen:
man hat angst, macht sie sorgen um die existenz seiner angehören, familie, nächsten. deshalb lässt er (zumindest) seine mutter und seine jüngere schwester überleben in dem er sie in seinem film im kopf überleben lässt. mit dem flugzeug, dass durch eines dieser würmlöcher flitzt und in die vergangenheit reist. dabei fällt die tödliche turbine runter, wird durch ein anderes wurmloch gezogen in das reale universum und ihn im schlaf tötet.
5. akzeptanz:
da er sich schuldig fühlt am tod seiner freundin (den er sich zum schutz "ausdenkt") und franks tod, sieht er es als gerecht an, wenn er auch stirbt. da er sich bewusst ist, dass alles nach dem turbineneinschlag nicht mehr real ist, sieht er ein, dass es besser ist zu sterben und damit seiner "zukünftigen freundin" den schmerz der trauer zu ersparen. da frank während dieser ganzen zeit sein begleiter ist, lässt ihn dies glauben, dass er ihm den mord an ihm verziehen hat. so wäre denn auch diese last von ihm gefallen.

man bedenke: wenn man tot ist, ist zeit nicht mehr gleich zeit. bei nahtod erfahrungen spielt sich das ganze leben vor dem inneren auge nochmals ab. dies geschieht in sekunden schnelle. der ganze film dauert in donnies kopf also vielleicht nur 10 sekunden oder so.

ok, ich seh schon. alles habe ich damit noch nicht aufgeschlüsselt. aber ich habe den film schliesslich auch erst eben zum ersten mal gesehen, wie gesagt.

diese frau, death oma, oder so... hmmmm in einer szene am tisch, wo er der familie das buch über die philosophie des zeitreisens zeigt, sprechen donnie und sein vater davon, dass ihnen diese frau vor den wagen gelaufen ist und sie hätten sie beinah überfahren. könnte also sein, dass er diese erinnerung in seinem film im kopf wieder mit einbringt. muss ja kurz vor seinem tod geschehen sein. deshalb weicht der hase und der clown derselben frau aus und überfahren dadurch donnies freundin.

dann gibt es da noch diesen fetten typen, im roten trainingsanzug. (schauspieler aus malcom mittendrin?) der taucht ab und zu einfach auf. was soll das? wer ist das? das weiss ich noch nicht. ist es gott? der auf ihn wartet?
donnie selber spricht auch von einem göttlichen plan.... was hat gott sonst mit zeitreisen und parallel universen am hut? ist ja reine wissenschaft.

diese pfeile, die aus der brust strömen und anzeigen, wohin sich die menschen sie nächstens bewegen.... die seele...? die vielleicht schon beginnt aus donnies körper auszutreten, da er stirbt? das könnte auch der grund sein, warum er denn die seelen, der andern sehen könnte...

ich kann mir schon denken, dass meine theorie hier ganz und gar nicht ankommt. wäre aber trotzdem schön, wenn ich ein feedback erhalten würde, dass meine theorie widerlegt. danke und gute nacht.
ohyeah
Verfasst am: 10.06.2008, 11:16
Anmeldedatum: 16.07.2006 Beitrge: 1901 Wohnort: Bankenhausen
Hi forster,

"die Träume in denen ich sterbe ..." ist zwar nicht aus dem Film.

Wenn ich ehrlich sein soll?!

Der Satz ist aus einem Song der in Donnie Darko läuft.


The Dreams in witch i'm dying are the best i've ever had (Mad World)


Deine Interpretation und Deine Erläuterung ist leider nur das was der
Text des Liedes hergibt.

Donnie Darko ist ein Science Fiction Film in dem es um Wurmlöcher, Schwarze Löcher und Zeitreisen geht. Wenn man sich nicht auf dieses Filmabenteuer einlassen möchte (Kelly bezeichnet es als eine Comic Geschichte) dann ist es bestimmt nicht das Schlechteste wenn man einen tieferen Sinn sucht und auch für sich findet.

Unser aller Leben endet in diesem völlig beschissenen unvorhersehbaren und unkontollierbaren Traum aus dem es kein entrinnen gibt. Donnie ist vermutlich der einzige Mensch, der diesen Albtraum beendet und verlassen hat.

Wie's funktionieren könnte, daran beiße ich mir schon seit zwei Jahren die
Zähne aus - da tappe ich noch völlig im Dunkeln.

Donnie Dunkel ... wäre geil, wenn es da einfach nur so etwas wie einen
Lichtschalter geben würde?!

LOL

Mein Testament:

In den Stunden meines Ablebens erbitte ich mir nur eines!

Absolute Ruhe!!!

Donnie Darko:

"Das einzige was ich in den Sekunden meines Todes vernehmen möchte,
ist das nachhallen meines lachens und die Einschlaggeräusche einer mich gerade tötenden Flugzeugturbine."
chess
Verfasst am: 10.06.2008, 21:44
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beitrge: 507
forster hat Folgendes geschrieben:
ich kann mir schon denken, dass meine theorie hier ganz und gar nicht ankommt.

Deine Theorie haben glaube ich mehrere, es gibt darin nur einen Haken:
Wenn es ein Traum/eine Vision/eine Erfindung Donnies ist, dann würde das bedeuten, dass Donnie seinen Tod voraussehen können muss und alles erlebt, bevor er überhaupt sirbt!
Frank lockt Donnie schließlich viel früher aus dem Haus, als die Turbine einschlägt; zu dem Zeitpunkt konnte er noch gar nichts von der Turbine wissen, die ihn tötet. Gut, das könnte man noch irgendwie innerhalb der Vision erklären, aber:
Auch am Ende des Films (was dann ja wieder der Anfang wäre) lacht er, ehe er etwas von der Turbine mitbekommen hat. Das macht aber nur in einer Theorie mit Tangenten-Universum Sinn.
...Es sei denn, das wiederum fände auch innerhalb seiner Vorstellungen statt, was dann aber "den gesamten Film zu einem Traum" machen würde Smile , ohne Anzeichen dafür, dass es ein Traum ist; dann könnte ich aber auch sagen, dass der ganze Film nur eine Verwehung im Zeit-Raumkonstrukt darstellt, ausgelöst durch den Schnupfen einer Smaragdeidechse in ääähh... Chicago^^

Wenn ich was falsch verstanden habe, sorry, auch wenn du dem widersprechen kannst^^

forster hat Folgendes geschrieben:
dann gibt es da noch diesen fetten typen, im roten trainingsanzug. (schauspieler aus malcom mittendrin?) der taucht ab und zu einfach auf. was soll das? wer ist das?

Schau mal in die FAQ, da stehts drin.
Der Schauspieler heist "David Coleman". Der Schauspieler aus "Malcolm mittendrin" den du wahrscheinlich meinst heißt "David Anthony Higgins", es gibt aber trotzdem einen "David Coleman" bei der Produktion der Serie, der ist aber property master (also Requisiteur). Very Happy Very Happy

Beitrge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nchstes Thema anzeigen: Life is a dream - das Leben (ist) (s)ein Traum
Vorheriges Thema anzeigen: "Mein Messer ist jetzt grösser"
Seite 1 von 1
Neues Thema erffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.