Autor Nachricht

Foren-bersicht  ~  Interpretationen

Thema: Interpretationsversuch

seriousrabbit
Verfasst am: 01.03.2009, 16:40
Anmeldedatum: 28.02.2009 Beitrge: 8
Dies ist ein Versuch, den Film Donnie Darko zu begreifen. Ich stütze mich dabei auf das POTT.

Ich teile die das Primär- und Tangentenuniversum in drei Bereiche ein.

Wir befinden uns im fehlerhaften Primäruniversum

Am 2. Oktober wacht Donnie auf und ein für ihn ganz normaler Tag beginnt. In dieser Nacht ist keine Turbine in das Haus der Darkos eingeschlagen. Zu diesem Zeitpunkt ist der vierten Dimension noch gar nicht klar, dass am 31. Oktober ein Fehler auftreten wird. Die Handlung bis zum 31. Oktober ist uns nicht ersichtlich und auch gar nich relevant. Die Personen führen vermutlich ein ganz normales Leben. Am 31. Oktober geratet ein Flugzeug in Turbolenzen. Die Turbine wird vom Flugzeug getrennt und gelangt in ein Wurmloch. Der Rest des Flugzeuges wird wahrscheinlich abstürzen, aber das ist für die Handlung des Films uninteressant. Wodurch das Wurmloch überhaupt entstanden ist, wird nicht direkt erklärt. Aber dazu möchte ich später noch etwas dazu sagen.

Die Turbine steckt also in einem Wurmloch und reist zurück in die Zeit. Und zwar zum 2. Oktober, um dort an der selben Stelle wieder aufzutauchen, vom Himmel zu fallen und in Donnies Haus zu stürzen. Allerdings gab es ja in der Vergangenheit dieses Primäruniversums noch gar keine Turbine, die in Donnies Zimmer gekracht ist. Weshalb kann dann eine Turbine diesmal in das Haus der Darkos stürzen? Das ist der Fehler. Er ist entstanden, weil die Zeitreise der Turbine nicht mehr zur eigentlichen Vergangenheit des Primäruniversums passt. Dieser Fehler kann dazu führen, dass die Welt aufhört zu existieren. Man muss sich das so vorstellen, dass die Turbine am 31. Oktober durch das Wurmloch losgeschickt wird, aber ihr Ziel in der Vergangenheit am 2. Oktober nicht festgelegt wurde.

Betrachten wir nochmal die Ereignisse: Wir haben eine Turbine in einem Wurmloch, die zurück in die Zeit geschickt wird und dort aber feststelllt, dass es hier gar nicht sein kann, weil es die Turbine in dem bisherigen Primäruniversum nur einmal gegeben hat. Die Turbine befindet sich nun in einer misslichen Lage. Würde es nun im Primäruniversum einschlagen, würde die Welt kollabieren und aufhören zu existieren, weil es nicht zur bisherigen Vergangenheit passt. Da es aber wahrscheinlich nicht ewig in dem Wurmloch stecken bleiben kann, muss es irgendwo hin. Es fällt in das sogenannte Tagentenuniversum.

Wir befinden uns im Tangentenuniversum

Das Tangentenuniversum ist ein Abbild des Primäruniversums, ist sehr instabil und existiert nur für einen kurzen Zeitraum. Im Film geht es vom 2.Oktober bis zum 31.Oktober. Was hier oftmals fälschlicherweise angenommen wird ist dass auch die Handlung die selbe sein muss. Das kann gar nicht sein. Denn im Tangentenuniversum besitzen die Personen Kräfte, wodurch eine gleiche Handlung wie im Primäruniversum gar nicht mehr möglich ist.

Das Tangentenuniversum beginnt zu dem Zeitpunkt, als die Turbine aus dem Primäruniversum in das TU eintritt. Das ist im Film etwa dann, wenn Frank „wake up“ sagt und Donnie das Licht in seinem Zimmer anmacht.

Was hier vielleicht auch noch interessant ist: Frank muss im Tangentenuniversum zweimal vorhanden sein. Einmal als Freund von Elizabeth und einmal als Auftraggeber für Donnie. Denn als Elizabeth von ihm nach Hause gebracht wird, existiert ja bereits das Tangentenuniversum. Kurz davor hat aber der andere Frank Donnie aus dem Zimmer geholt.

Welche Aufgabe hat nun Donnie konkret? Er muss den Fehler des Primäruniversums ausbügeln. Das Hauptziel ist es, die bisherige Vergangenheit des Primäruniversums so zu verändern, dass die Turbine durch das Wurmloch ohne Probleme zurück in die Zeit reisen und in Donnies Zimmer einschlagen kann. Der Turbine muss sozusagen ein Ziel zugewiesen werden. Das geschieht, in dem man die identische Turbine am 2. Oktober im Primäruniversum abstürzen lässt. Da das Tangentenuniversum ein Abbild des Primäruniversums ist, kann man deswegen eben diese Turbine aus dem Tangentenuniversum entwenden.
Schafft es Donnie nicht, die Turbine in das Primäruniversum zu schicken, dann wird das PU zusammen mit dem Tangentenuniversum zerstört. Das Tangentenuniversum wird so und so zerstört, aber wenn das Primäruniversum zum Zeitpunkt der Auslöschung des Tangentenuniversums immer noch nicht logisch erklärbar ist, dann wird es ebenfalls zerstört.

Wie er das schafft bzw. von den manipulierten Menschen dazu gebracht wird, ist im Film bereits ersichtlich.

Wir befinden uns im repariertem Primäruniversum

Die Personen, die im Tangentenuniversum Manipulierte waren, wachen auf und erinnern sich an ihre Träume. Es ist wichtig zu verstehen, dass es nicht mehr die selben Personen sind, wie wir sie in der meisten Zeit des Filmes gesehen haben. Das einzige was von den Manipulierten übrig geblieben ist, sitz in de Köpfen der jeweiligen Menschen.

Deswegen ist für mich Donnies Tod auch kein Selbstmord, sondern ein tragischer Heldentod. Für ihn kommen die Erinnerungen des Tangentenuniversum so absurd vor, dass er nur darüber lachen kann. Er ist ja im Primäruniversum nur der komsiche Junge mit psychischen Problemen. Als er sich dann nach dem Erwachen daran erinnert, dass er die Welt gerettet haben soll, kann er das nicht begreifen. Er tut das alles als ein komischen Traum ab und dreht sich wieder um. Dann wird er von der Turbine erschlagen.

Ich gebe zu, ob Donnies Tod freiwillig war oder nicht, ist Auslegungssache. Es könnte auch sein, dass er aus dem Traum erwacht ist und als lebender Empfänger eben genau weiß, dass das Tangentenuniversum wirklich existiert hat. Aber weil er nun keine Kräfte mehr besitzt und fürchtet wieder sein trostloses Leben weiterführen muss, entscheidet er sich für den Freitod. Im Tangentenuniversum war er der Retter der Welt und hatte eine Freundin. Ich schätze die Aussicht, das alles nicht mehr zu besitzen belastet ihn so sehr, dass er lieber sterben will. Vielleicht denkt er ja auch, dass seine Aufgabe getan ist und er sich jetzt Schlafen legen kann.

In diesem Zusammenhang wird auch oft gesagt, dass Donnie sterben muss, damit sein Umfeld weiterleben kann. Das ist so nicht richtig. Sie befinden sich doch schon alle im repariertem Primäruniversum. Die Turbine die dann in der Zukunft des neuen Primäruniversum abstürzen wird, muss gar nicht mehr in ein Tangentenuniversum landen, weil sie nun in der Vergangenheit bereits existiert. Ob Donnie nun lebt oder nicht, ändert nichts an seiner Tatsache.

Zusammenfassung

Im bisherigen PU ist noch keine Turbine in Donnies Haus geschlagen. Turbine aus dem PU Gerät in ein Wurmloch und wird in der Zeit zurückbefördert. Kurz bevor es aus dem Wurmloch austritt, wird festgestellt, dass diese Turbine im bisherigen PU noch gar nicht exisiterte. Deswegen wird ein TU erstellt, in dem die Menschen die Fehler der 4. Dimension zu beheben können. Donnie schafft es am Ende die Turbine vom TU in das PU zum 2. Oktober zu schicken. Das TU hört auf zu existieren und die Turbine kann nun im repariertem PU problemlos durch das Wurmloch zurück in die Vergangenheit reisen.

Mögliche Hauptaussage des Films

Was ich jetzt interessant finde ist, dass der Menschheit überhaupt eine Gelenheit gegeben wird, den Fehler des Primäruniversums zu beheben. Wer oder was ermöglicht überhaupt die Entstehung eines Tangentenuniversums. Die Ausgangslage war ja, dass die Turbine im Wurmloch steckt und nicht mehr zurück in die Vergangenheit des bisherigen Primäruniversums kann. Es hätte doch einfach sein können, dass die Turbine in das Primäruniversum eintritt und die Welt damit zerstören würde.Aber stattdessen wird durch irgendeine Kraft ein Tangentenuniversum erzeugt.

Ich denke hier kommt der religöse Aspekt des Films zum tragen. Beim Gespräch zwischen Donnie und seinem Physiklehrer wird ja gesagt, dass Wurmlöcher Gottes Gewalt seien. Dies würde bedeuten, das Gott fehlbar ist. Denn durch das Wurmloch, das er erschaffen hat, ist die ganze Geschichte ja überhaupt ins Rollen gekommen. Er ist dafür verantwortlich, das der Fehler im Primäruniversum entstanden ist. Denn gäbe es kein Wurmloch, würde die Turbine niemals durch die Zeit reisen. Das Tangentenuniversum, kann sozusagen eine Art Notfallplan von Gott sein, in dem er ein Abbild der Vergangenheit nochmal durchlaufen lässt, die Menschen mit besonderen Fähigkeiten ausstattet und sie dazu bringt, seine Fehler auszubügeln. Natürlich machen die Menschen das nur indirekt. Gott ist der heimliche Strippenzieher, der die Menschen im Tangentuniversum dazu bringt, seinen Willen auszuführen. Das Tangentenuniversum ist dabei sein Sprachrohr, dadurch kann er mit ihnen in Kontakt treten. Er braucht sich dabei auch keine Sorgen zu machen, dass ein Abbild von ihm entsteht. Denn wenn die Menschen im Primäruniversum wieder aufwachen, wird für sie alles wie ein Traum vorkommen.

Ich glaube der Frank, der Donnie aus dem Zimmer lockt und ihm seine Aufgaben stellt ist die Erscheinung von Gott. Wie vorhin schon mal gesagt, existiert Frank im Tangentenuniversum zweimal. Er ist genau wie Gretchen ein manipulierter Toter. Aber was doch ein wenig verwunderlich ist, warum Donnie nur vom toten Frank diese Visionen hat. Warum kommt Gretchen nicht auch vor, bzw. warum existiert sie nicht auch zweimal? Sie ist stirbt doch genau wie Frank im Tangentenuniversum. Was ist also der Unterschied zwischen ihnen, wenn sie doch beide manipulierte Toten sind? Ich denke, dass Gott am Ende des Tangentenuniversum in die menschliche Hülle von Frank steigt, damit er sich manifestieren und Donnie erscheinen kann. Warum er Frank wählt? Frank ist verkleidet und somit kann Donnie ihn nicht erkennen. Würde er in Gretchens Gestalt erscheinen, würde das für Verwirrung sorgen, weil Donnie ja im Alltag mit ihr zu tun hat. Selbst wenn Donnie den Freund von Elizabeth mal sehen würde, würde er ihn nicht mit dem Hasen in Verbindung bringen, weil er nur an Halloween verkleidet ist.

Die Hauptaussage des Films ist für mich, dass Gott zwar existiert aber kein unfehlbares Wesen ist. Er kann genau wie Menschen Fehler begehen. Scheinbar kann er auf der Erde nicht selbst seine Fehler beheben, sondern muss einzelne Personen mit Kräften ausstatten und sie dazu zu bringen, den Fortbestand des Lebens zu sichern. Er ist kein allmächtiges Wesen und sogar von der Menschheit abhängig. Denn wenn das Universum nicht mehr existiert, gibt es auch keinen Gott mehr.
chess
Verfasst am: 02.03.2009, 17:27
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beitrge: 507
Zu allererst:
seriousrabbit hat Folgendes geschrieben:
Er kann genau wie Menschen Fehler begehen.

, was du leider auch sehr oft in deinem Text getan hast (Rechtschreibung und so) Wink
seriousrabbit hat Folgendes geschrieben:
Scheinbar kann er auf der Erde nicht selbst seine Fehler beheben

, was du aber durchaus tun könntest (edit) Wink

Sorry, aber das passte so schön.
So, jetzt zu deiner Interpretation:


seriousrabbit hat Folgendes geschrieben:
Das ist der Fehler. Er ist entstanden, weil die Zeitreise der Turbine nicht mehr zur eigentlichen Vergangenheit des Primäruniversums passt.

Hm, damit hättest du dann erklärt, warum Zeitreisen allgemein unmöglich sind. Im Film gibt es aber Zeitreisen. Das kann also nicht der Fehler sein, schließlich schlägt im PU ja trotzdem eine Turbine ein.
Meiner Meinung nach ist der Fehler, dass die Turbine Donnie erschlagen würde.
seriousrabbit hat Folgendes geschrieben:
Ich glaube der Frank, der Donnie aus dem Zimmer lockt und ihm seine Aufgaben stellt ist die Erscheinung von Gott. [...]Frank ist verkleidet und somit kann Donnie ihn nicht erkennen. Selbst wenn Donnie den Freund von Elizabeth mal sehen würde, würde er ihn nicht mit dem Hasen in Verbindung bringen, weil er nur an Halloween verkleidet ist.

Interessante Idee, dass "der Hase" Gott ist.
Zum Punkt "Verwirrung": Ich denke schon, dass Donnie weiß, dass es Frank ist, schließlich nimmt er im Kino ja seine Maske ab.
seriousrabbit
Verfasst am: 03.03.2009, 17:08
Anmeldedatum: 28.02.2009 Beitrge: 8
chess hat Folgendes geschrieben:

Hm, damit hättest du dann erklärt, warum Zeitreisen allgemein unmöglich sind. Im Film gibt es aber Zeitreisen. Das kann also nicht der Fehler sein, schließlich schlägt im PU ja trotzdem eine Turbine ein.
Meiner Meinung nach ist der Fehler, dass die Turbine Donnie erschlagen würde.



Ich nehme aber an dass im PU, welches wir am anfang des Films kurz sehen, noch keine Turbine einstürzen wird. Es sollte im PU schon immer eine Zeitreise geben, allerdings wurde durch einen Fehler vergessen, am 2. Oktober eine Turbine abstürzen zu lassen. Um diese Zeitreise im PU möglich zu machen, schafft Donnie die identische Turbine aus dem TU ins PU. Wenn die Turbine am 2.Oktober einstürzt, ist das PU in sich selber erklärbar und nicht mehr vom TU abhängig und die Turbine kann in vier Wochen in ein Wurmloch geraten.

Zitat:
Interessante Idee, dass "der Hase" Gott ist.
Zum Punkt "Verwirrung": Ich denke schon, dass Donnie weiß, dass es Frank ist, schließlich nimmt er im Kino ja seine Maske ab.


Wir wissen allerdings nicht, ob er den Freund seiner Schwester kennt. Im Film gibt es keine Szene, in der er mit dem "normalen" Frank zusammen zu sehen ist. Ich bin mir sogar sehr sicher, dass er ihn gar nicht kannte. Als Donnie am Ende des Films vor Frank steht und ihn erschießt, da sah es nicht so aus, als ob Frank ihn kennen würde oder umgekehrt. Er hat ja nicht mal seinen Namen ausgerufen.
chess
Verfasst am: 04.03.2009, 18:34
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beitrge: 507
seriousrabbit hat Folgendes geschrieben:
Ich nehme aber an dass im PU, welches wir am anfang des Films kurz sehen, noch keine Turbine einstürzen wird. Es sollte im PU schon immer eine Zeitreise geben, allerdings wurde durch einen Fehler vergessen, am 2. Oktober eine Turbine abstürzen zu lassen.

Deine Gedanken kann ich hier irgendwie nicht nachvollziehen Confused

seriousrabbit hat Folgendes geschrieben:
Als Donnie am Ende des Films vor Frank steht und ihn erschießt, da sah es nicht so aus, als ob Frank ihn kennen würde oder umgekehrt.

Spätestens da kannte Donnie ihn aber zumindest aus dem Kino Wink
Donnie ist einfach nicht wirklich überrascht. Was sollte ihn auch noch überraschen, er ist ein Superheld in einem Tangentenuniversum Wink

Beitrge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nchstes Thema anzeigen: Logikinterpretation
Vorheriges Thema anzeigen: Versuch zur Lösung des Tangenten/Hauptuniversumparadoxon
Seite 1 von 1
Neues Thema erffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beitrge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beitrge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beitrge in diesem Forum nicht lschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.