Autor Nachricht

Foren-Übersicht  ~  Interpretationen

Thema: Schlaflos im PU dank Kopfschmerzen im TU

sidarta
Verfasst am: 06.03.2008, 02:48
Anmeldedatum: 06.03.2008 Beiträge: 1
Wink

Okay, der Film ist tatsächlich schon Jahre alt und ich hab ihn erst gerade heute gesehen. Natürlich erhitzte sich meine graue Masse auch gleich - zumal ich als SF-Fan mich herausgefordert fühle.

Die Story ist für eine echte "klassische" SF-Zeitreise-Geschichte etwas verworren und sehr mystisch, aber das nahm/nehm ich gern hin, weil. der Film einfach gut gemacht ist, Rätsel aufgibt und damit zum Denken anregt. Ich versuch aber wegen dem mystischen Anteil erst gar nicht wirklich, die Logik "streng wissenschaftlich" zu betrachten. Nachdem ich mir die P.O.T.T. reingepfiffen und grob ein paar Interpretationen hierzu angesehen habe, komme ich selbst zur folgenden:

1. "Ereignisse, die die Struktur der vierten Dimension beschädigen
mögen, sind ausserordentlich selten."

Okay, der Fall ist eingetreten. Ursache unbekannt, vielleicht haben sich zwei Superstrings verknotet, soll vorkommen und dabei können rein theoretisch auch tatsächlich bizarre Dinge passieren, hab ich mir mal sagen lassen. Ich geh hier aber einfach davon aus, dass das Triebwerk ersteinmal gar nichts damit zu tun hat, es steht in keinerlei Zusammenhang mit der Ursache der ganzen Katastrophe.

Tatsächlich ist das Triebwerk am Anfang des Filmes auch schnell vergessen, nach wenigen Minuten spricht kein Mensch mehr davon - aber ich denke, Donnie erinnert sich am Ende so genau an diesen Vorfall wie er auch genau weiß, dass er Frank ins Auge schießen wird.

Aber ich darf nicht vorgreifen. Eine unbekannte Ursache schädigt die Raumzeit, die Folge ist eine Verwerfung, eine eigene Raumzeit-Blase (= Tangentenuniversum = TU), die aber im Primäruniversum (PU) "steckt", eine Art "Pickel". Kein echtes, eigenes Parelleluniversum, sondern eines, das eng mit dem originalen verzwirbelt ist. Kollabiert das TU, reisst es ein Loch ins PU und die Raumzeit ist zerstört, Ende aus Mickey Maus.

Nun passiert aber auch folgendes. Entweder GOTT oder eine Art "Immunsystem des Universums" oder so etwas wie "zwingende Logik" greift ein (und manipuliert), um das Universum vor der Auslöschung zu schützen. Was auch immer es ist, es sorgt dafür, dass im TU die Dinge so laufen, dass die Ursache behoben wird.

Dazu muss im TU ein Wurmloch geschaffen werden und durch dieses Wurmloch muss etwas metallisches geschoben werden. Der Teil mit dem Wasser und dem Metall ist höchst mytisch, erinnert etwas an die uralte Vier-Elemente-Theorie. Jedenfalls ist das die Heilung - aber zugleich auch das Ende von Donnie. Das Selbstopfer bringt er aber "gern" - weil er weiß, dass Gretchen und Frank leben werden, vor allem Gretchen. Und weil das Universum weiterexistieren wird, natürlich Wink

Er weiß das m.E. alles in dem Augenblick, wo er Frank erkennt, der aus dem Auto steigt. In diesem Moment weiß er ganz genau, was zu tun ist. Warum?

Er muss Frank umlegen, damit der als Manipulierter Toter ihm zu Anfang bescheid gibt und anleitet. Nur manipulierte Tote können durch die Zeit zurück reisen und den lebenden Empfänger (Donnie eben) just zum Zeitpunkt der Raumzeit-Störung informieren, was los ist. Wobei im selben Augenblick auch schon die Lösung des ganzen vom Himmel herabfällt - sowohl im PU als auch im TU, nur dass es im TU nichts nützt und dort auch nicht weiter der Rede wert ist. Genau in dem Augenblick, wo Donnie am Ende das Triebwerk durchs Wurmloch wirft, spaltet sich auch das Universum in ein TU und PU, von daher taucht es auch in beiden auf.

Das Unlösbare hierbei ist, dass es die Ursache der Raumzeit-Beschädigung ja behebt - ergo ist alles gar nicht passiert. An diesem Punkt kommt man aber nicht vorbei wenn man Zeitreisen thematisiert, das Ursache-Wirkung-Prinzip steht einfach Kopf, es ist unmöglich festzustellen, ob nun das Ei oder die Henne zu erst da war. Ergo PARADOXON.

Trotzdem bemüht sich der Film um eine Logik. Frank's Kreis schließt sich - die Ereignisse laufen so, dass er von Donnie erschossen wird, womit Frank eben Donnie bescheid geben kann. Das Triebwerk ist die Lösung, wahrscheinlich die einzige, die Donnie hinkriegen kann, weil es letztlich sehr knapp wird, er erst in allerletzter Sekunde versteht, was er tun muss. Das Triebwerk fällt in jedem Fall, am Anfang des Filmes wie auch am Ende, aus dem Grund vom Himmel, weil Donnie es abreißt und ins Wurmloch wirft. Im TU taucht es aus der Zukunft auf, im PU buchstäblich aus dem Nichts (wenn man so will: einer nicht mehr existierenden Zukunft), hier ist es ein Stück Materie ohne Ursprung. So steht's auch im P.O.T.T.-Buch und das ist eben paradox, wie schon gesagt.

Vereinfacht stelle man sich einfach vor, das Wurmloch hat einen Eingang und zwei Ausgänge. Da die "beiden Ausgänge" aber exakt auf dem Zeitpunkt der Störung liegen - wer bis hierher folgen konnte, sollte es verstehen. Im TU ist es nur ein "Hinweis", bereits das Ergebnis der Ursachenkette, was Donnie dann auch begreift. Im PU rettet es das Universum.

Dem Film zugute halten kann man, dass er den Paradoxen von Zeitgeschichten klar begegnet, alle anderen mir bekannten Filme/Stories umgehen das auf die ein und andere Weise und lösen es (scheinbar) auf. Aber meines Erachtens gelingt es ihm nicht so recht aus strenger Perspektiv, und liefert eine mystische Erklärung, die tlw. noch mehr verwirrt als es das Paradoxon schon tut. Wobei das ganze noch eigenartiger wird, weil der Physik-Lehrer eine bekannte, wissenschaftliche Theorie nennt, die real existiert. (Wurmloch, Einstein-Rosen-Brücke) - die aber gar nichts mit Wasser und Metall zu tun hat, noch von einem Tangentenuniversum spricht. Das ist schon eine extrem fantasievolle Erweiterung.

Was aber noch an wichtigem fehlt: wieso wusste Grandma Death bescheid? Und das schon seit sehr langem? Das werd ich mir noch ansehen. Wie wohl auch so das ein und andere ...

Gute Nacht ... ich sollte Filme nicht so spät mir anschauen und dann noch versuchen, etwas darüber zu schreiben ... uff[/url]
Donna Darko
Verfasst am: 07.03.2008, 13:10
Anmeldedatum: 23.03.2007 Beiträge: 888
erstmal herzlich willkommen im forum und ein dickes "wow" für deine sehr interessante interpretation! Very Happy

ich finde sie super und zwar deswegen, weil du diesen film anfangs sehr abstrakt interpretierst, dich aber dennoch hinterher sehr detailliert auf den film beziehst!
logikfehler hab ich auch nicht gefunden! Wink


falls du dich noch für andere interpretationen interessierst, ich hätte da ne gute! Very Happy Wink

http://www.donnie-darko.de/donnie-darko/fan-art/facharbeit.pdf
Oh Dae-Su
Verfasst am: 07.03.2008, 15:59
Anmeldedatum: 19.08.2006 Beiträge: 716
Hat doch geschrieben das er sich erst paar durchgelesen hat, da war deine bestimmt auch mit dabei.
Donna Darko
Verfasst am: 07.03.2008, 17:01
Anmeldedatum: 23.03.2007 Beiträge: 888
das will ich auch stark hoffen Rolling Eyes Wink
NixGut
Verfasst am: 16.03.2008, 01:20
Anmeldedatum: 16.03.2008 Beiträge: 9
ZITAT:Nun passiert aber auch folgendes. Entweder GOTT oder eine Art "Immunsystem des Universums" oder so etwas wie "zwingende Logik" greift ein (und manipuliert), um das Universum vor der Auslöschung zu schützen. Was auch immer es ist, es sorgt dafür, dass im TU die Dinge so laufen, dass die Ursache behoben wird.

wenn Gott das kann, könnt er doch schon vorher verhindern, dass es überhaupt geschieht... davon mal abgesehen, wenn der Fehler nix mit dem Triebwerk zu tun hat, warum wird er dann durch das Triebwerk behoben, hab ich nich so ganz verstanden in deiner interpretation...

der zweite teil der Analyse zeigt das Problem auch auf: Paradoxon über Paradoxon, welches durch mysthische elemente zu erklären versucht wird.
meiner meinung nach ist die "Erfindung" des TU schon ein versuch, das Zeitreise-Paradoxon zu umgehen, weil letzlich keine Zeitreise sondern eine Raumreise geschieht... und es ist auch typisch für solche Filme, mit irgendwelchen Begriffen rumzuwerfen, die es tatsächlich gibt, die aber nur entfernt was damit zu tun haben (siehe den FIlm CHAOS). ich check echt nicht, warum das den leuten hier nich auffällt. Ich mein, man kann den film ja gut finden, kein ding, aber man muss doch einsehen, dass er nicht logisch ist.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nächstes Thema anzeigen: ML und 'in Vergessenheit geraten' POTT
Vorheriges Thema anzeigen: Die Gretchen Theorie
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.