Autor Nachricht

Foren-Übersicht  ~  Allgemeines Verständnis / FAQ

Thema: Warum lässt DD sich von der Turbine "erschlagen"?

Soulfly
Verfasst am: 29.08.2008, 10:46
Anmeldedatum: 29.08.2008 Beiträge: 1
Hi zusammen!
Ich habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen. Ich bin soweit schon ziemlich begeistert, daher trieb es mich auch direkt ins Internet auf eine Fanpage Wink

Ich werde den Film sicher noch ein paar mal sehen müssen, bis ich alles verstanden habe. (zu viele Interpretationen will ich mir daher noch nicht durchlesen^^)

Was ich aber absolut nicht verstehe ist, wieso sich DD von der Flugzeugturbine erschlagen lässt. Er weiß doch über seine Zukunft bescheid nach der Zeitreise? Ergo hätte er auch das Zimmer verlassen können um zu überleben. Ich meine, er muss ja nicht sterben. Er hätte auch einfach alles anders machen können dieses Mal.

Ohne ihn wird zB Caningham wohl nicht erwischt werden... Er lernt Grettchen nicht kennen (bzw. sie lernt ihn nicht kennen, er kennt sie ja)

Warum also lässt er sich umbringen?

Grüße :)
chess
Verfasst am: 29.08.2008, 14:56
Moderator Anmeldedatum: 15.07.2006 Beiträge: 507
Soulfly hat Folgendes geschrieben:
Hi zusammen!
Ich habe den Film gestern zum ersten Mal gesehen. Ich bin soweit schon ziemlich begeistert, daher trieb es mich auch direkt ins Internet auf eine Fanpage Wink

Very Happy Gute Entscheidung! Herzlich willkommen hier!

Soulfly hat Folgendes geschrieben:
Ich werde den Film sicher noch ein paar mal sehen müssen, bis ich alles verstanden habe. (zu viele Interpretationen will ich mir daher noch nicht durchlesen^^)

Zweite sehr gute Entscheidung! Very Happy

Soulfly hat Folgendes geschrieben:
Was ich aber absolut nicht verstehe ist, wieso sich DD von der Flugzeugturbine erschlagen lässt.

Hm, ja darüber gab es schon einige Diskussionen im Forum.
Ich bin der Meinung, dass er durch sein Opfer eine Zeitschleife verhindert, andere meinen, dass Donnie dadurch Gretchens Tod usw. verhindern will. Eine andere Interpretation ist, dass alles nur ein "Traum" Donnies ist wärend er stirbt, Donnie also von anfang an stirbt.
Wie du schon selbst gesagt hast: schau ihn dir noch 1 oder 2 mal an, vielleicht fällt dir dann selber eine Interpretation dazu ein, oder lies danach einige (z.B. meine Very Happy Wink) Interpretationen durch, da wird (meist) auch auf Donnies Tod eingegangen.

Wünsche weiterhin fröhliches Donnie-Darko-rumrätseln Wink
JaRaDa
Verfasst am: 29.08.2008, 17:58
Moderator Anmeldedatum: 14.07.2006 Beiträge: 1173 Wohnort: Kaltenkirchen
Theoretisch wär es auch möglich, dass er schon sämtliche Möglichkeiten durchgespielt hat, die aber nicht Teil des Films sind, und so zum Selben Schluss gekommen ist.
Im Grunde ist Donnies Tod ja auch das von dem Schicksal vorgeschriebene Geschehen, dem fügt er sich.
inqui
Verfasst am: 25.02.2009, 12:30
Anmeldedatum: 25.02.2009 Beiträge: 2
ich weiss der thread ist schon etwas älter

dachte mir ich schreib trotzdem einfach mal was dazu ...



ich seh da was ähnliches ... ohne das TU hätte er von der turbine erschlagen werden müssen. nach dem schließen des TU setzt die zeit für ihn im PU exakt da wieder an wo er es verlassen hat. der "normale" lauf der zeit führt also zu seinem tod.

warum also von diesem "normalen" verlauf abweichen? wer weiss was dann alles passieren kann (beim letzten mal ist immerhin ein TU entstanden)?

... und abgesehen davon: vielleicht hat er auch einfach keinen bock mehr :)

im endeffekt eine entscheidung eines menschen. das der film die gründe für so eine menschliche entscheidung nicht aufklärt finde ok. wir verstehen unsre mitmenschen ja auch nicht immer (im speziellen, wie in diesem fall, selbstmörder)


bis dann mal


inqui
hater
Verfasst am: 29.04.2009, 22:20
Anmeldedatum: 29.04.2009 Beiträge: 39
Ich denke das könnte hilfreich sein...

KAPITEL 12

Träume

Wenn die Manipulierten von ihrer Reise ins Tangentenuniversum
erwachen, werden sie meist von den Erlebnissen in ihren Träumen
heimgesucht.

Viele von ihnen werden sich an nichts erinnern.

Diejenigen, die sich doch an die Reise erinnern, überkommt häufig
eine schwere Reue für die bedauernswerten Taten, die in ihren
Träumen schlummern. Der einzige materielle Beweis ist im Artefakt
selbst begraben, das einzige, was von der vergessenen Welt
selbst übrig bleibt.

Eine alte Legende berichtet uns von dem Maya-Krieger, der von
einer Pfeilspitze getötet wurde, die von einem Felsen fiel, auf dem
sich weder eine Armee noch ein Feind befand.


Uns wird von dem mittelalterlichen Ritter erzählt, der auf
mysteriöse Weise von dem Schwert durchbohrt wurde, welches er
noch nicht geschmiedet hatte.


Uns wird gesagt, dass diese Dinge aus einem bestimmten
Grund geschehen.
Ryuzaki
Verfasst am: 06.12.2009, 01:17
Anmeldedatum: 06.12.2009 Beiträge: 6
also ich hab den ersten teil schon 7 oder 8 x gesehen
ich echt begeistert und das immer noch, ich vermute mal das Donnie weiß das wenn er nicht stirbt das dann ( Grätchen, Seine kleine schwester "SAM" und seine Mutter stirbt und das er Frank Töten würde ( wies auch im Film war ( sein "TRAUM" oder auch "ZEIT-Sprung")) Tja und da er Stirbt Fliegen Sam un´d seine Mutter nicht mit dem Flugzeug, Grätchen ist am Halloween arbend nicht bei roberta spawors Haus - und Frank überfährt sie nicht und wird nicht ermordet .....

wie im 2ten teil S. Darko, der Film hat genauso viele Fragen offen die ich auch noch nicht verstehen kann, aber der enkel von Roberta spawors / über nimmt die rolle von donnie und Sam die schwester von donnie übernimmt die rolle von Frank ....

die geschichten sind beide sehr identisch gehalten find ich !!!

naja, die Fragen wurden extra offen gelassen glaub ich zudem auch weil man so mehr darüber disskutiert und seine eigene Antwort darauf Bilden kann !! ^^
FireEye
Verfasst am: 06.12.2009, 21:52
Anmeldedatum: 27.11.2009 Beiträge: 34
inqui hat Folgendes geschrieben:


... und abgesehen davon: vielleicht hat er auch einfach keinen bock mehr :)

im endeffekt eine entscheidung eines menschen. das der film die gründe für so eine menschliche entscheidung nicht aufklärt finde ok. wir verstehen unsre mitmenschen ja auch nicht immer (im speziellen, wie in diesem fall, selbstmörder)


Das sehe ich genauso! Donnie hätte natürlich das verhindert, was im TU geschehen war, doch die Handlungen, die er begangen hatte, hätte er so oder so nicht noch einmal vollzogen. Man kann auch annehmen, dass er glaubt, dass nur sein Tod zur Schließung des TU erforderlich ist, aber das ist dann doch eher an den Haaren herbeigezogen. Ich denke auch, dass er den Tod wollte: Man sieht die Szene, in der er lacht und sich dann hin- und herbewegt - er hat ein Lächeln: Ich hoffe, dass ich, wenn die Welt untergeht, erleichtert aufwachen kann, weil es dann soviel gibt, worauf ich mich freuen kann. Ein gewisser Glaube steckt schon dahinter denke ich!
Ansonsten würde er sich nicht freiwillig von der Turbine erschlagen lassen.
Mal ein wenig von der Glaubenslinie abschweifend/weg kommend:
Er nimmt die schönen Erinnerungen mit ins Grab; er beerdigt den alten Donnie Darko, den, der er zuvor war: den unglücklichen Donnie. Er schläft sozusagen glücklich ein... einen schönen Tod noch dazu. Den Tod, den er sich vllt. schon lange ersehnt hatte!

Man kann noch weiter so spinnen und weiter darüber nachdenken...
Das sind so meine Gedanken dazu.

LG
Euer FireEye
hater
Verfasst am: 08.12.2009, 20:04
Anmeldedatum: 29.04.2009 Beiträge: 39


naja für ihn ist es das ende der welt.. vielleicht hat er gemerkt das er dinge verlieren kann die ihm wertvoll sind, das er alleine gelassen wird wenn er auf der erde bleibt und wollte deshalb gehn.

Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  

Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Nächstes Thema anzeigen: Zeitschleife
Vorheriges Thema anzeigen: "Pay close attention. You could miss something."
Seite 1 von 1
Neues Thema eröffnen

Gehe zu:  

Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.